Image

Liste und Tabelle der Broteinheiten für Diabetes

Diabetes mellitus ist eine endokrine Erkrankung, die mit einer gestörten Glukoseaufnahme verbunden ist. Bei der Berechnung der Leistung wird nur die verbrauchte Kohlenhydratmenge berücksichtigt. Zur Berechnung der Kohlenhydratbelastung werden Broteinheiten bei Diabetes verwendet.

Was ist eine Broteinheit?

Die Broteinheit ist ein von Ernährungswissenschaftlern entwickelter Dimensionswert. Es wird verwendet, um die Menge an Kohlenhydraten zu zählen. Ein solches Berechnungsmaß wurde seit Beginn des 20. Jahrhunderts vom deutschen Ernährungswissenschaftler Carl Noorden eingeführt.

Eine Broteinheit entspricht einem Stück Zentimeter dickem Brot in zwei Hälften. Dies sind 12 Gramm leicht verdauliche Kohlenhydrate (oder ein Esslöffel Zucker). Bei Verwendung eines XE steigt der Blutzuckerspiegel um zwei mmol / l. Zum Aufteilen von 1 XE wurden 1 bis 4 Einheiten Insulin ausgegeben. Es hängt alles von den Arbeitsbedingungen und der Tageszeit ab.

Getreideeinheiten sind ein ungefährer Wert für die Beurteilung des Kohlenhydratgehalts von Lebensmitteln. Die Insulindosis wird für den Verbrauch von HE angepasst.

Wie man Broteinheiten zählt

Wenn Sie ein verpacktes Produkt in einem Geschäft kaufen, benötigen Sie die auf dem Etikett angegebene Menge an Kohlenhydraten pro 100 g, aufgeteilt in 12 Teile. Damit Broteinheiten bei einem Diabetes mellitus berechnet werden, wird die Tabelle gleichzeitig in der Hilfe sein.

Die durchschnittliche Kohlenhydrataufnahme beträgt 280 g pro Tag. Das ist ungefähr 23 XE. Das Produktgewicht wird mit dem Auge berechnet. Kalorienmehl beeinflusst den Inhalt der Broteinheiten nicht.

Für die Aufteilung von 1 XE ist tagsüber eine andere Insulinmenge erforderlich:

  • morgens - 2 u;
  • am Nachmittag - 1,5 U;
  • am Abend - 1 Einheit.

Der Insulinkonsum hängt vom Körperbau, der körperlichen Aktivität, dem Alter und der individuellen Empfindlichkeit des Hormons ab.

Was ist der tägliche Bedarf an XE?

Bei Typ-1-Diabetes produziert die Bauchspeicheldrüse nicht genügend Insulin, um Kohlenhydrate abzubauen. Bei Typ-2-Diabetes tritt Insulinimmunität auf.

Gestationsdiabetes tritt vor dem Hintergrund einer Schwangerschaft als Folge einer Stoffwechselstörung auf. Verschwindet nach der Geburt.

Unabhängig von der Art des Diabetes sollten die Patienten Diät halten. Um die Menge an Nahrungsmitteln korrekt zu berechnen, werden Broteinheiten für Diabetes verwendet.

Menschen mit unterschiedlichen körperlichen Aktivitäten benötigen eine individuelle Kohlenhydratmenge pro Tag.

Tabelle des täglichen Verbrauchs von Broteinheiten bei Personen mit verschiedenen Aktivitäten

Die Tagesrate von XE sollte auf 6 Mahlzeiten aufgeteilt werden. Drei Tricks sind von Bedeutung:

  • Frühstück - bis zu 6 XE;
  • Nachmittagstee - nicht mehr als 6 XE;
  • Abendessen - weniger als 4 XE.

Die verbleibenden HEs sind in Zwischensnacks unterteilt. Der größte Teil der Kohlenhydratbelastung fällt auf die ersten Mahlzeiten. Es wird nicht empfohlen, mehr als 7 Einheiten zu einer Mahlzeit zu verwenden. Übermäßige Einnahme von XE führt zu einem starken Anstieg des Blutzuckerspiegels. Ausgewogene Ernährung enthält 15–20 XE. Dies ist die optimale Menge an Kohlenhydraten, die den Tagesbedarf decken.

Getreideeinheiten für Diabetes

Die zweite Art von Diabetes zeichnet sich durch eine übermäßige Ansammlung von Fettgewebe aus. Daher erfordert die Berechnung der Kohlenhydrataufnahme häufig die Entwicklung einer leicht verdaulichen Ernährung. Der tägliche Verbrauch von XE liegt zwischen 17 und 28.

Milchprodukte, Getreide, Gemüse und Obst sowie Süßigkeiten können in Maßen gegessen werden.

Der Hauptteil der Kohlenhydrate sollte aus Lebensmitteln bestehen, die aus Gemüse, Mehl und Milchprodukten bestehen. Der Anteil an Früchten und Süßigkeiten macht nicht mehr als 2 XE pro Tag aus.

Der Tisch mit den am häufigsten verzehrten Lebensmitteln und dem Inhalt der Broteinheiten sollte immer griffbereit sein.

Milchprodukte-Genehmigungstabelle

Apotheken wollen wieder einmal von Diabetikern profitieren. Es gibt eine vernünftige moderne europäische Droge, aber sie schweigen darüber. Das.

Milchprodukte beschleunigen Stoffwechselprozesse, sättigen den Körper mit Nährstoffen und sorgen für einen optimalen Blutzuckerspiegel.

Der Fettgehalt der konsumierten Milchprodukte sollte 20% nicht überschreiten. Der tägliche Verbrauch beträgt nicht mehr als einen halben Liter.

Tabelle mit Getreide und Getreideprodukten

Getreide sind eine Quelle komplexer Kohlenhydrate. Sie beleben das Gehirn, die Muskeln und Organe. Während des Tages wird die Verwendung von mehr als 120 Gramm Mehlprodukten nicht empfohlen.

Bei Missbrauch von Mehlprodukten treten frühzeitig Komplikationen bei Diabetes auf.

Tabelle mit Diabetes genehmigtem Gemüse

Gemüse ist eine Quelle für Vitamine und Antioxidantien. Sie unterstützen das Redox-Gleichgewicht und verhindern das Auftreten von Diabetes. Faser verhindert die Aufnahme von Glukose.

Die Wärmebehandlung von Gemüse erhöht den glykämischen Index. Sie sollte die Aufnahme von gekochten Karotten und Rüben einschränken. Diese Produkte enthalten eine beträchtliche Menge an Broteinheiten.

Tabelle der Diabetes-Beträge

Frische Beeren enthalten Vitamine, Spurenelemente und Mineralien. Sie sättigen den Körper mit wichtigen Substanzen, die den Hauptstoffwechsel beschleunigen.

Eine moderate Menge an Beeren stimuliert die Insulinfreisetzung durch die Bauchspeicheldrüse und stabilisiert den Blutzuckerspiegel.

Obsttisch

Die Zusammensetzung der Früchte umfasst Pflanzenfasern, Vitamine und Spurenelemente. Sie regen die Darmperistaltik an und normalisieren die Arbeit des Enzymsystems.

Nicht alle Früchte sind gleichermaßen vorteilhaft. Es wird empfohlen, sich bei der Erstellung des Tagesmenüs an die Tabelle der zulässigen Früchte zu halten.

Süßigkeiten

Wenn möglich, sollte die Verwendung von Süßigkeiten vermieden werden. Selbst eine kleine Menge des Produkts enthält viele Kohlenhydrate. Diese Warengruppe bringt keine wesentlichen Vorteile.

Der Gehalt an XE im Produkt wird durch die Aufbereitungsmethode beeinflusst. Beispielsweise beträgt das durchschnittliche Gewicht einer Frucht in XE 100 g und in Saft 50 g. Kartoffelpüree erhöht den Blutzuckerspiegel schneller als gekochte Kartoffeln.

Es wird empfohlen, keine gebratenen, geräucherten und fetthaltigen Lebensmittel zu essen. Es enthält gesättigte Fettsäuren, die schwer abzubauen und stark absorbiert werden.

Diabetes zugelassene Produkte

Die Basis der Tagesration sollten Produkte sein, die eine geringe Menge XE enthalten. In der Tageskarte beträgt ihr Anteil 60%. Diese Produkte umfassen:

  • mageres Fleisch (gekochtes Huhn und Rindfleisch);
  • Fisch;
  • Hühnerei;
  • Kürbis;
  • Rettich;
  • Rettich;
  • Salatblätter;
  • Grüns (Dill, Petersilie);
  • eine Nuss;
  • bulgarische Paprika;
  • Auberginen;
  • Gurken;
  • Tomaten;
  • Pilze;
  • Mineralwasser.

Patienten mit Diabetes müssen den Konsum von magerem Fisch bis zu dreimal pro Woche erhöhen. Fisch enthält Eiweiß und Fettsäuren, die den Cholesterinspiegel senken. Dies verringert das Risiko von Schlaganfällen, Herzinfarkten und Thromboembolien.

Bei der Erstellung der Tagesration wird der Gehalt an Glukose-senkenden Produkten in der Diät berücksichtigt. Diese Nahrungsmittel umfassen:

Diätetisches Fleisch enthält Proteine ​​und essentielle Nährstoffe. Enthält keine Broteinheiten. Es wird empfohlen, bis zu 200 g Fleisch pro Tag zu sich zu nehmen. Kann als Teil verschiedener Gerichte verwendet werden. Dies berücksichtigt die zusätzlichen Komponenten, aus denen die Rezepte bestehen.

Diabetes mellitus wird oft als "stiller Mörder" bezeichnet. Immerhin vermuten etwa 25% der Patienten nicht die Entwicklung einer ernsthaften Pathologie. Aber Diabetes ist keine Strafe mehr! Chefdiabetologe Alexander Korotkevich erzählte, wie Diabetes ein für alle Mal behandelt werden sollte. Lesen Sie weiter

Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index schädigen die Gesundheit nicht und sättigen den Körper mit Vitaminen und Nährstoffen. Die Verwendung von Produkten mit einem niedrigen XE-Gehalt verhindert Zuckersprünge, wodurch das Auftreten von Komplikationen bei Stoffwechselstörungen verhindert wird.

Fazit

Die richtige Diabetestherapie verhindert die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen. Um den täglichen Verbrauch von Broteinheiten zu berechnen, ist es wünschenswert, ein Notizbuch zu haben und die Diät aufzuschreiben. Darauf basierend schreibt der Arzt die Aufnahme von Insulin kurz und lang an. Die Dosierung wird individuell unter Blutzuckerkontrolle ausgewählt.

Wie kann der Blutzuckerspiegel bei Diabetikern schnell gesenkt werden?

Die Häufigkeit der Diabetes-Inzidenz wird von Jahr zu Jahr trauriger! Der russische Diabetesverband sagt, dass jeder zehnte Bürger unseres Landes an Diabetes leidet. Die grausame Wahrheit ist jedoch, dass nicht die Krankheit selbst beängstigend ist, sondern die Komplikationen und der Lebensstil, zu dem sie führt.

Lernen Sie, wie Sie Diabetes loswerden können, und verbessern Sie Ihren Zustand immer mit Hilfe. Weiter lesen.

Die Kunst, gesund zu sein

Autolibebez

Tabelle der Broteinheiten

Was sind Broteinheiten und was essen sie?

Bei der Erstellung des Tagesmenüs sollten Sie nur Produkte berücksichtigen, die den Blutzuckerspiegel erhöhen.

Bei einem gesunden Menschen produziert die Bauchspeicheldrüse als Reaktion auf die Nahrungsaufnahme die erforderliche Insulinmenge.

Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel nicht an.

Im Falle von Diabetes mellitus sind wir gezwungen, Insulin (oder Glukose-senkende Medikamente) von außen zu injizieren, um einen optimalen Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten, wobei die Dosis unabhängig davon geändert wird, was und wie viel eine Person gegessen hat.

Deshalb ist es wichtig, richtig zu lernen, wie man die Nahrungsmittel zählt, die den Blutzucker erhöhen.

Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, die den Blutzuckerspiegel nicht beeinflussen:

- dies sind Gemüse - alle Arten von Kohl, Radieschen, Karotten, Tomaten, Gurken, roten und grünen Paprika (außer Kartoffeln und Mais);

- Gemüse (Sauerampfer, Dill, Petersilie, Blattsalat usw.), Pilze;

- Butter und Pflanzenöl, Mayonnaise und Schmalz;

- sowie Fisch, Fleisch, Geflügel, Eier und Produkte daraus, Käse und Hüttenkäse,

- Nüsse in kleinen Mengen (bis zu 50 g).

Ein schwacher Anstieg des Zuckers führt zu einer geringen Menge Bohnen, Erbsen und Bohnen pro Garnitur (bis zu 7 EL).

Wie kann man das machen?

Das Wiegen jedes Essens ist nicht notwendig! Die Wissenschaftler untersuchten die Produkte und erstellten eine Tabelle mit dem Gehalt an Kohlenhydraten oder Broteinheiten - HE für Diabetiker.

Für 1 XE wird die Menge des Produktes genommen, die 10 g Kohlenhydrate enthält.

Mit anderen Worten, gemäß dem XE-System werden die Produkte gezählt, die zur Gruppe der Blutzuckerwerte gehören. Dies ist:

⇒ Obst und Fruchtsäfte;

⇒ Milch, Kefir und andere flüssige Molkereiprodukte (außer fettarmer Hüttenkäse);

⇒ Einige Gemüsesorten - Kartoffeln, Mais (Bohnen und Erbsen - in großen Mengen);

⇒ Schokolade, Kekse, Süßigkeiten - immer in der täglichen Ernährung, Limonade und Zucker in ihrer reinen Form - sollten in der Diät streng limitiert sein und nur bei Hypoglykämie (Blutzuckersenkung) angewendet werden.

Die Höhe des Kochens beeinflusst auch den Blutzuckerspiegel.

Zum Beispiel erhöht Kartoffelpüree den Blutzuckerspiegel schneller als Bratkartoffeln.

Apfelsaft erhöht den Blutzucker schneller als ein gegessener Apfel, und polierter Reis als unpolierter Reis.

Fette und kalte Speisen verlangsamen die Aufnahme von Glukose und Salz beschleunigt.

Zur Vereinfachung der Zubereitung der Ration gibt es spezielle Tabellen mit Broteinheiten, die Angaben zur Anzahl der verschiedenen kohlenhydrathaltigen Produkte mit 1 XE (nachstehend aufgeführt) enthalten.

Es ist sehr wichtig zu lernen, wie Sie die Menge an XE in den Nahrungsmitteln bestimmen, die Sie essen!

Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, die den Blutzuckerspiegel nicht beeinflussen:

⇒ dies sind Gemüse - alle Arten von Kohl, Radieschen, Karotten, Tomaten, Gurken, rotem und grünem Paprika (ausgenommen Kartoffeln und Mais),

⇒ Grüns (Sauerampfer, Dill, Petersilie, Salat usw.),

⇒ Pilze, Butter und Pflanzenöl, Mayonnaise und Schmalz sowie Fisch, Fleisch, Geflügel, Eier und Produkte davon, Käse und Hüttenkäse, Nüsse in kleinen Mengen (bis zu 50 g).

Ein schwacher Anstieg des Zuckers gibt Bohnen, Erbsen und Bohnen in einer kleinen Menge für eine Beilage.

Wie viele Mahlzeiten sollte es tagsüber geben?

Es müssen 3 Hauptmahlzeiten und Zwischenmahlzeiten, sogenannte Snacks von 1 bis 3, d. H. Es können insgesamt 6 Mahlzeiten eingenommen werden.

Bei Verwendung von ultrakurzem Insulin (Novorapid, Humalog) ist die Verweigerung von Snacks möglich. Dies ist zulässig, wenn beim Überspringen eines Imbisses keine Hypoglykämie auftritt (Blutzuckersenkung).

Produkte, die ohne Einschränkungen verwendet werden können


- Kohl (alle Arten)

- Gurken

- SALATBLATT

- GRÜN

- TOMATEN

- PFEFFER BULGARISCH

- POTS

- Aubergine

- BEET (roh)

- KAROTTE (roh)

- STRING BANE

- REDIS, REDKA

- STRING BANE

- GRÜNE ERBSEN (jung)

- SPINAT, SHAWEL

- Pilze

- TEE, KAFFEE ohne Zucker und Sahne

- MINERALWASSER

- GETRÄNKE auf Zuckerersatz

Gemüse kann roh gegessen, gekocht oder gebacken werden.

Die Verwendung von Fetten (Butter, Mayonnaise, Sauerrahm) bei der Zubereitung von Gemüsegerichten sollte minimal sein.

Lebensmittel, die in Maßen konsumiert werden sollten

"Moderate Menge" bedeutet die Hälfte Ihres regulären Anteils.


- mageres Fleisch

- magerer Fisch

- Milch und Milchprodukte (fettfrei)

- Käse mit weniger als 30% Fett

- Hüttenkäse weniger als 5% Fett

- Kartoffel

- Mais

- reife Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Linsen)

- Getreide

- Pasta

- Brot und Backwaren (nicht reich)

- die Frucht

- die Eier

Produkte zum Ausschließen oder Beschränken auf das Maximum


- Butter
- Pflanzenöl *
- Fett
- Sauerrahm
- Käse über 30% Fett
- Käse mehr als 5% Fett
- Mayonnaise
- Fettfleisch, geräuchertes Fleisch
- Würstchen
- fetter Fisch
- Haut eines Vogels
- Dosenfleisch, Fisch und Gemüse in Öl
- Nüsse, Samen
- Zucker, Honig
- Konserven, Marmeladen
- Süßigkeiten, Schokolade
- Kuchen, Kuchen usw. Süßwaren
- Kekse
- Eis
- süße Getränke (Coca-Cola, Fanta)
- alkoholische Getränke

Wenn möglich, eine solche Kochmethode als Braten

Versuchen Sie, Gerichte zu verwenden, bei denen Sie ohne Fett zubereiten können.

* - Pflanzenöl ist ein notwendiger Bestandteil der täglichen Ernährung, reicht jedoch aus, um es in sehr geringen Mengen zu verwenden.

Berechnen Sie die Menge an HE im fertigen Produkt:

Die Berechnung der Körnungseinheiten des Produkts in der Originalverpackung ist sehr einfach.

Bei allen hergestellten Produkten ist die Menge an Kohlenhydraten in 100 g Produkten anzugeben, die durch 12 geteilt und für die Masse des Produkts angepasst werden sollte.

Für die Berechnung von Broteinheiten in einem Restaurant oder zu Hause benötigen Sie: ein Rezept für ein gekochtes Gericht, einen Tisch mit Broteinheiten, einen Taschenrechner.

Zum Beispiel:

9 Esslöffel Mehl - 1 Esslöffel = 1 Broteinheit, insgesamt 9,

1 Glas Milch - 1 Broteinheit

1 Esslöffel Sonnenblumenöl - kein HEE,

Gebackene 10 Pfannkuchen. Daher 1 Pfannkuchen = 1 Broteinheit.

Oder ein Schnitzel (70 g) besteht beispielsweise aus Fleisch und Brot, wird in Mehl gegossen und mit Paniermehl bestreut. Es stellt sich heraus, dass ein Kotelett = 1 Broteinheit ist.

Zusammenfassend lässt sich also feststellen, dass die Ernährung bei Diabetes nicht die maximale Einschränkung für alle Essbaren ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Eine solche Ernährung kann nicht nur gesund und diätetisch sein, sondern auch lecker und abwechslungsreich!

Tabelle des täglichen Kohlenhydratbedarfs

Gilt nur für erwachsene Patienten mit Diabetes und Diabetes, die Insulin erhalten *

Tabelle der Broteinheiten der Nahrung

Um einem Patienten mit diagnostizierter Zuckerkrankheit die Kontrolle der Menge an konsumierten Kohlenhydraten zu erleichtern, die Dosierung von Insulininjektionen und den Kaloriengehalt von Geschirr richtig zu berechnen, gibt es spezielle Konditionierungsbroteinheiten, die von deutschen Diätetikern entwickelt wurden.

Wie man Broteinheiten zählt

Die Berechnung der Broteinheiten ermöglicht es Ihnen, das Niveau der Glykämie bei Diabetes mellitus Typ 1 und 2 zu kontrollieren, den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel zu normalisieren.

Was ist 1 Broteinheit, wie werden Kohlenhydrate in einen bestimmten Wert umgerechnet und wie wird dieser bei Diabetes mellitus Typ 1 und 2 berechnet, wie viel Insulin wird für die Aufnahme von 1 XE benötigt? Ein XE entspricht 10 g Kohlenhydraten ohne Ballaststoffgehalt und 12 g unter Berücksichtigung der Ballaststoffe. Das Essen von 1 Einheit führt zu einem Anstieg der Glykämie um 2,7 mmol / l, und 1,5 Einheiten Insulin sind erforderlich, um diese Glukosemenge zu absorbieren.

Wenn Sie eine Vorstellung davon haben, wie viel ein Gericht XE enthält, können Sie eine täglich ausgewogene Diät durchführen und die erforderliche Dosierung des Hormons berechnen, um Zuckersprünge zu verhindern. Sie können das Menü so weit wie möglich variieren, einige Produkte werden durch andere mit identischen Indikatoren ersetzt.

Was ist der richtige Weg, um Brotnahrungsmittel bei Diabetes mellitus Typ 1 und 2 zu zählen, wie viele dürfen pro Tag HE verwendet werden? Die Einheit entspricht einem kleinen Stück Brot mit einem Gewicht von 25 g. Indikatoren für andere Lebensmittel finden Sie in der Tabelle der Broteinheiten, die bei Patienten mit Typ-1- oder 2-Diabetes immer zur Verfügung stehen sollte.

Je nach Körpergewicht und Trainingsintensität dürfen die Patienten 18–25 XE pro Tag zu sich nehmen. Die Mahlzeiten sollten fraktional sein, Sie müssen bis zu 5 Mal am Tag in kleinen Portionen essen. Für das Frühstück benötigen Sie 4 XE, und für das Mittagessen sollte das Abendessen nicht mehr als 1 bis 2 betragen, da tagsüber eine Person mehr Energie verbraucht. Überschreiten Sie nicht 7 XE pro Mahlzeit. Wenn es schwierig ist, auf Süßigkeiten zu verzichten, ist es am besten, sie morgens oder vor dem Sport zu essen.

Online-Rechner

Die Berechnung der Broteinheiten in Fertiggerichten und Lebensmitteln für Patienten mit Typ-2-Diabetes kann mit einem Online-Rechner durchgeführt werden. Hier können Sie Speisen, Getränke, Obst und Desserts auswählen, deren Kaloriengehalt, Eiweißmenge, Fett, Kohlenhydrate sowie die Gesamtzahl der HE in einer Mahlzeit angeben.

Bei der Berechnung von Broteinheiten für die Zubereitung eines Menüs für Diabetiker mit einem Taschenrechner müssen Sie das Öl berücksichtigen, das den Salaten oder beim Braten hinzugefügt wird. Vergessen Sie nicht die Milch, die zum Beispiel Brei kocht.

Der Online-Rechner hilft zu berechnen, wie viele Broteinheiten in Fertiggerichten enthalten sind: Salate, Vorspeisen, Suppen, Müsli, warme Gerichte, Desserts, Ravioli, Gebäck, Pasta, Erbsen, Bier und andere alkoholische Getränke.

XE-Gehalt in Obst und Gemüse

Es wird empfohlen, der Diät des Diabetikers so viel frisches Gemüse wie möglich hinzuzufügen, da diese Produkte eine große Menge essenzieller Vitamine, Mineralstoffe, Pflanzenfasern und einige Kohlenhydrate enthalten. Ungesüßte Früchte sind reich an Pektin, Mikro- und Makronährstoffen. Darüber hinaus haben diese Lebensmittel einen niedrigen glykämischen Index. Um herauszufinden, wie viele Broteinheiten in 100 g Wassermelone, Melone, Süßkirsche, Blaubeere, Stachelbeere, Mandarine, Himbeere, Pfirsich, 100 g Blaubeere, Pflaume, Irgi, Erdbeere enthalten sind, müssen Sie ihren Wert in der XE-Tabelle in Diabetes Typ 1 und 2 betrachten. Bananen, Trauben, Rosinen, Feigen und Melonen enthalten große Mengen an Kohlenhydraten, daher sollten die Patienten sie nicht konsumieren.

Die Tabelle der Broteinheiten, die in Früchten enthalten sind, für die Zubereitung von Diabetikern vom Typ 1 und Typ 2:

Eine vollständige Tabelle zur Berechnung der Broteinheiten (XE) in Lebensmitteln

Bei der Behandlung von Diabetes und seinen Komplikationen ist es notwendig, sich darauf zu konzentrieren, dem Patienten die Regeln einer gesunden Ernährung beizubringen, was dazu beiträgt, die Normoglykämie so weit wie möglich in seinem Zustand aufrechtzuerhalten.

Wenn Sie den Indikator für den Zucker im Blut nicht kontrollieren, wird nach einiger Zeit (es hängt alles von der Immunität, dem Zustand der inneren Organe, der Geschwindigkeit des Stoffwechselprozesses usw. ab) eine hochkonzentrierte, nicht verzehrbare Dosis von Glukose im Blut zurück, die allmählich den Körper zerstört. Indem es auf der Zellebene auf die Gewebe der inneren Organe wirkt, beraubt es ihnen die Fähigkeit, Insulin zu absorbieren, ein Transporthormon, das am Prozess des Kohlenhydratstoffwechsels beteiligt ist.

Mit einem tatsächlichen Überschuss an Energie (d. H. Glucosemonosaccharid) erfahren die Zellen daher Hunger. Eine hungrige Zelle kann ihre Hauptfunktionen nicht erfüllen, und der Prozess der Atrophie und das Sterben beginnen.

Es ist nicht überraschend, dass die Mehrheit der Patienten nicht so sehr an Diabetes selbst leidet, sondern auch an den vielen Komplikationen, die letztendlich zum Tod führen können.

Daher ist es äußerst wichtig, den Blutzuckerspiegel zu überwachen!

Einige Techniken helfen dabei. Zum Beispiel die Methode zum Zählen von Broteinheiten oder das einfachere XE.

Zuvor haben wir über den Kohlenhydratstoffwechsel als solchen gesprochen und betont, dass deren Verbrauch für die Gesundheit des Diabetikers äußerst gefährlich ist.

Um die Entwicklung der Krankheit zu vermeiden, empfehlen wir den Verzicht auf Obst und Gemüse (Kartoffeln, Rüben, Karotten). Es gibt jedoch eine allgemein akzeptierte Verbrauchsrate von Produkten, die sich nach der Anzahl der HE berechnet.

Was ist XE?

Einfach ausgedrückt: 1 Broteinheit spiegelt eine bestimmte Menge an Kohlenhydratwert der Produkte wider. Wenn Kohlenhydrate mit einem Indikator gleichgesetzt werden, wird es einfacher, die sichere Menge an Nahrungsmitteln zu berechnen.

So entsprechen 10-15 g Kohlenhydrate mindestens 1 XE.

Da es schwierig ist, die Kohlenhydratmenge in Lebensmitteln gründlich zu berechnen, ist diese Maßnahme auch sehr bedingt. Es hat einen festen Fehler, der sich natürlich im Endergebnis widerspiegelt, aber es hilft, das ungefähre Energievolumen abzuschätzen, das ein Diabetiker pro Tag verbraucht. Dies reicht aus, um die Menge und Qualität der Lebensmittel unabhängig zu überwachen, was nicht nur ein Sättigungsgefühl hervorrufen kann, sondern auch schaden kann, wenn die darin enthaltene Kohlenhydratmenge die Norm übersteigt.

Außerdem ist 1 XE leicht zu kalkulieren und die hormonelle Dosierung bei Diabetes mellitus Typ 1, der auch als insulinabhängig bezeichnet wird, ist daher einfacher zu messen. Es stellt sich heraus, dass 1 Einheit den Blutzuckerspiegel um 1,5 - 1,9 mmol / Liter erhöht, um die Norm aufrechtzuerhalten, müssen 1,4 Einheiten Insulin für eine solche Menge injiziert werden.

Der Nachteil dieser Technik kann auch als mangelnde Rücksichtnahme auf andere Elemente bezeichnet werden: Proteine, Fette, Mineralstoffe, Vitamine und andere Spurenelemente, die den Gesamtenergiewert des Produkts ausmachen. Es wäre schön, wenn auch das Konzept der GI in die Berechnung einbezogen würde.

Wie zählt man?

Diese Maßnahme lässt sich am einfachsten an die Standard-Verhaltensmessung von Lebensmitteln anpassen.

Was bedeutet das?

Wir berechnen die Menge an Nahrungsenergie, zum Beispiel in Brot.

Nur 1 Scheibe Brot (Weiß, Schwarz, aber nicht reich!) Enthält 1 XE. Es wird angenommen, dass es für Diabetiker nützlicher ist, Brot zu trocknen, mit anderen Worten, Croutons zu essen. Wenn Sie also einen Zwieback nagen, verringert sich die Anzahl der Broteinheiten dadurch nicht, da während des Trocknungsprozesses nur Wasser aus dem Produkt verdampft. Trockenbrot verliert keine Kohlenhydrate.

Wenn wir den Zwieback mahlen, erhalten wir etwa 1 Esslöffel, der dasselbe XE enthält.

In einem Esslöffel Mehl Stärke (dies ist auch ein Kohlenhydrat, weshalb Kartoffeln nicht empfohlen wird, zu essen) - 1 XE.

Genau die gleiche Anzahl von Einheiten ist enthalten in:

  • zwei Esslöffel gekochtes Müsli
  • 1 EL Zucker oder 3 Stück Würfelzucker
  • 7 Esslöffel Hülsenfrüchte
  • 3 mittlere oder große Möhren
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 1 große Rüben
  • eine halbe Banane oder Grapefruit
  • 1 Apfel
  • 1 Orange
  • 1 Persimone
  • 1 Pfirsich
  • 3 Mandarinen
  • 1 Scheibe Melone, Wassermelone oder Ananas
  • 3 Pflaumen oder Aprikosen

Kleine Früchte, Beeren, die anhand des Volumens der Untertasse ohne Hügel leichter zu berechnen sind. 1 XE entspricht 1 Untertasse Süßkirsche, Kirsche und Erdbeere. Aber sehr süße kleine Beeren oder Früchte können individuell gemessen werden. Zum Beispiel enthalten 3-4 Trauben 1 XE.

Als Getränke nehmen wir hier das übliche facettierte Glas und 1 XE als Maß:

  • drittes Glas Traubensaft
  • 1 Tasse Kwas oder Bier
  • 1/2 Tasse Apfelsaft und andere weniger süße Fruchtsäfte

Es ist erwähnenswert, dass jeder Saft bei Diabetes weitaus weniger nützlich ist als ein rohes Obst oder Gemüse, da er der natürlichen Komponente, die den Kohlenhydratstoffwechsel verlangsamt - Ballaststoffen - entzogen wird. Faser verlangsamt den Prozess der Lebensmittelverarbeitung, und wasserunlöslich entfernt im Allgemeinen einige der Substanzen zusammen mit sich selbst, wodurch der Körper gereinigt wird und der Gesamtkaloriengehalt der Lebensmittel reduziert wird. Daher ist es notwendig, diese Tatsache bei der Planung Ihrer Ernährung zu berücksichtigen!

Ungesüßte Getränke enthalten keine Kohlenhydrate, genau wie Fleisch und Fischprodukte. Deshalb ist es nicht sinnvoll, in ihnen Broteinheiten zu zählen.

Bei Süßwaren sieht die Sache etwas anders aus, denn es handelt sich nur um feste Kohlenhydrate! Zum Beispiel in 100 Gramm Eis 2 Einheiten.

Wenn Sie die Aufnahme von Zucker verlangsamen möchten, verwenden Sie sie erst nach der Hauptmahlzeit. Der Blutzuckerspiegel steigt also etwas langsamer an. Eventuell im Produkt enthaltene Fette verlangsamen den Verdauungsprozess. Daher ist Eiscreme viel besser als Fruchteis, das Diabetiker nicht gut haben. Aber wenn wir über Sauberkeit sprechen, lohnt es sich, auf alle süßen Speisen zu verzichten.

Was aber, wenn wir das fertige Produkt im Laden gekauft haben. Wie zählt man die Anzahl der XE in ihnen?

Alles ist sehr einfach. Wir lesen die Etikette als ihren Teil, in dem der Energiewert eingezeichnet ist. Wir betrachten die Kohlenhydrate, die in 100 Gramm des Produkts enthalten sind, und denken daran, dass eine Einheit 10-15 Gramm ist. Kohlenhydrate.

Um das Zählen zu vereinfachen, ist es natürlich besser, eine runde Zahl als Norm zu verwenden, aber die Berechnung im Hinblick auf den Fehler zu behalten und immer aufzurunden.

100 g Milchschokolade enthalten 50 g Kohlenhydrate, daher entspricht ein solches Süßvolumen etwa 5XE.

Bei Alkohol sollte man nicht glauben, dass es für Diabetiker ungefährlich ist, da praktisch kein Zucker enthalten ist.

Dies ist ein Missverständnis! In 100 Gramm eines Tafelweins sind 20 Gramm Kohlenhydrate und dies sind dieselben 2 µE, in 250 ml Bier - 1 µE (dies ist 1 Glas), in dunklem Bier gibt es mehr Kohlehydrate und die gleiche Menge wird 2 µE betragen.

Norm XE pro Tag

Normalerweise sollte eine Person nicht mehr als 30 Broteinheiten verbrauchen.

Die Anzahl der Einheiten nimmt ab, wenn sie Stoffwechselstörungen aufweist. Dazu gehören:

Darüber hinaus beeinflusst dieser Indikator auch das Alter und die körperliche Aktivität einer Person. Je weniger er sich bewegt, desto weniger Broteinheiten sollte er verbrauchen.

Körnungseinheiten oder wie viele in Gramm aufzuhängen

Körnungseinheiten sind Maßeinheiten für die Kohlenhydrataufnahme für Patienten mit Diabetes. Was ist und warum werden Broteinheiten benötigt? Lassen Sie uns in diesem Artikel einen weiteren weißen Punkt in unserem Diabeteswissen schließen. Gesundheit für alle! Ich habe mich heute entschlossen, über die geheimnisvollen Korneinheiten zu berichten, von denen viele gehört haben, aber nicht jeder ahnt, was es ist. Ich werde mich nicht verstecken, bevor es selbst für mich ein wirklich dichter Wald war. Aber mit der Zeit passte alles zusammen. Wieder bin ich überzeugt, dass alles mit Erfahrung zusammenhängt.

So werden Broteinheiten hauptsächlich von Patienten mit Typ-1-Diabetes verwendet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Patienten mit Typ-2-Diabetes sie nicht verwenden können. In einfachen Worten ausgedrückt ist die Broteinheit der Maßstab für die Messung der Menge an Kohlenhydraten. Kurz gesagt, dieser Indikator wird auch als XE bezeichnet.

Zunächst besteht jedes Produkt aus Fetten, Proteinen, Kohlenhydraten und Ballaststoffen, auf die beispielsweise Ballaststoffe zurückgeführt werden können. Für einen Patienten mit Diabetes mellitus ist eine Komponente wichtig - Kohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel direkt erhöhen. Proteine ​​und Fette können auch den Zuckerspiegel erhöhen, da sie Substrate für die Synthese von Kohlenhydraten sind, die sich bereits im Körper befinden. Dieser Prozess ist jedoch lang und bei manchen Patienten spielt dies keine Rolle, besonders bei Kindern. Obwohl nicht jeder so denkt, und irgendwie werde ich es Ihnen erzählen, also abonnieren Sie Updates.

Warum Broteinheiten - Brot

Korn Diese Einheit wird genannt, weil sie an einer bestimmten Brotmenge gemessen wird. 1 XE enthält 10-12 g Kohlenhydrate. Es ist genau 10-12 g Kohlenhydrate in einem halben Stück Brot, geschnitten aus einem Standardbrot, 1 cm breit. Wenn Sie anfangen, Broteinheiten zu verwenden, dann rate ich Ihnen, die Menge der Kohlenhydrate zu bestimmen: 10 oder 12 Gramm. Ich habe 10 Gramm in 1 XE genommen, ich glaube es ist einfacher zu zählen. Somit ist es möglich, jedes Produkt, das Kohlenhydrate enthält, in Broteinheiten zu messen. Zum Beispiel sind 15 Gramm eines Getreides 1 XE oder 100 g eines Apfels 1 XE.

Wie berechnet man wie viel XE in einem bestimmten Produkt? Sehr einfach. Auf jeder Produktverpackung finden Sie Angaben zur Zusammensetzung. Es wird angegeben, wie viel Kohlenhydrat, Fett und Eiweiß in 100 g dieses Produkts enthalten sind. Nehmen Sie zum Beispiel ein Paket mit Brotlaib, das besagt, dass in 100 g 51,9 Kohlenhydrate enthalten sind. Wir machen das Verhältnis:

100 g des Produkts - 51,9 g Kohlenhydrate

X gr. Produkt - 10 g Kohlenhydrate (d. h. 1 XE)

Es stellt sich heraus, dass (100 * 10) / 51,9 = 19,2, d. H. 19,2 g Laibe 10 g enthalten. Kohlenhydrat oder 1 XE. Ich habe mich an das Zählen gewöhnt: 1000, geteilt durch die Menge an Kohlenhydraten dieses Produkts in 100 g, und es stellt sich so viel heraus, wie Sie benötigen, um das Produkt zu nehmen, so dass es 1 XE enthält.

Es sind bereits verschiedene Tische vorbereitet, an denen die Essensmenge in Löffeln, Gläsern, Stücken usw. angegeben ist, die 1 XE enthalten. Aber diese Zahlen sind ungenau, ungefähr. Daher zähle ich die Anzahl der Einheiten für jedes Produkt. Ich berechne, wie viel das Produkt nehmen soll, und wiege es dann auf der Küchenwaage ab. Ich muss dem Kind 0,5 XE-Äpfel geben, ich messe es beispielsweise auf einer 50 g-Skala, und Sie können viele solcher Tische finden, die mir aber gefallen haben, und ich empfehle Ihnen, sie hier herunterzuladen.

Tabelle der Körnungseinheit (HE)

Tabelle der Broteinheiten: Berechnung der Broteinheiten bei Diabetes

Bei der Ernährung von Diabetes ist es das Wichtigste, die Rate der konsumierten Kohlenhydrate zu berücksichtigen. Die Frage ist, wie man es richtig macht. Schließlich unterscheiden sich alle kohlenhydrathaltigen Lebensmittel in Zusammensetzung, Eigenschaften und Kalorien. Um dieses Problem zu lösen, wird das Konzept der "Broteinheit" (XE) verwendet.

Was ist eine Broteinheit?

Eine Broteinheit (CU) ist eine bedingte Einheit, die von Ernährungswissenschaftlern zum Zählen von Kohlenhydraten in Lebensmitteln verwendet wird. Eine Broteinheit entspricht 10 (ohne Ballaststoffe) oder 12 Gramm (einschließlich Ballaststoffe) Kohlenhydraten, erhöht den Blutzuckerspiegel um 2,77 mmol / l und erfordert, dass 1,4 Einheiten Insulin vom Körper aufgenommen werden.

Das Konzept der "Broteinheit" wurde speziell für Diabetiker eingeführt, die Insulin erhalten. Schließlich müssen sie die Eingangsinsulinrate auf der Grundlage der täglichen Rate der konsumierten Kohlenhydrate berechnen. Andernfalls kann es zu einer Hyper- oder Hypoglykämie kommen (Zunahme / Abnahme des Blutzuckers). Da Sie wissen, wie viele Broteinheiten ein oder ein anderes Produkt enthält, können Sie eine tägliche Diät für Diabetes richtig formulieren, indem Sie ein kohlenhydrathaltiges Produkt durch ein anderes ersetzen.

Berechnung der Broteinheiten

Bei der Einführung des Konzepts einer „Broteinheit“ nahmen Ernährungswissenschaftler das einfachste Produkt als Grundlage - Brot. Wenn Sie ein Schwarzbrot („Ziegel“) in Standardstücke (etwa 1 cm dick) schneiden, entspricht die Hälfte eines solchen Stücks mit einem Gewicht von 25 g einer Broteinheit.

Auch zum Beispiel 2 Esslöffel (50 g) Buchweizen oder Haferflocken oder 1 kleiner Apfel. Eine Person benötigt ungefähr 18-25 Broteinheiten pro Tag, die auf 5-6 Mahlzeiten verteilt werden sollten: Zum Frühstück, Mittag- und Abendessen sollten 3-5 Broteinheiten vorhanden sein, für Nachmittagsjause - 1-2 Broteinheiten. Es wird nicht empfohlen, mehr als 7 Broteinheiten zu einer Mahlzeit zu sich zu nehmen. Die meisten kohlenhydrathaltigen Nahrungsmittel müssen morgens verzehrt werden.

Nachfolgend finden Sie eine Tabelle mit Broteinheiten, mit der Sie steuern können, wie viele Broteinheiten Sie zu jeder Mahlzeit essen.

Tabelle der Broteinheiten

Die wichtigsten Schritte zur Kompensation von Diabetes:

TABELLE BERECHNUNG VON KÖRNEREINHEITEN (HE)

Tabelle der Broteinheiten: Wie wird XE in Diabetikern gezählt?

Broteinheit (ХЕ) ist ein wesentlicher Begriff im Leben von Menschen mit Diabetes. HE ist ein Maß, um die Menge an Kohlenhydraten in Lebensmitteln zu schätzen. Zum Beispiel: "Ein Schokoriegel hat 5 XE", wobei 1 XE: 20 g Schokolade. Ein anderes Beispiel: 65 Gramm Eiscreme in Broteinheiten sind 1 XE.

Eine Broteinheit enthält 25 Gramm Brot oder 12 Gramm Zucker. In einigen Ländern werden nur 15 Gramm Kohlenhydrate pro Broteinheit angenommen. Aus diesem Grund müssen Sie sorgfältig an das Studium der XE-Tabellen in Produkten herangehen. Die Informationen in diesen Tabellen können variieren. Derzeit werden beim Erstellen von Tabellen nur verdauliche Kohlenhydrate berücksichtigt, während Ballaststoffe, d. H. Zellulose - ausgeschlossen.

Broteinheiten zählen

Eine große Menge an Kohlenhydraten, ausgedrückt in Broteinheiten, führt dazu, dass mehr Insulin injiziert werden muss, um den postprandialen Blutzucker zu löschen. All dies muss in Betracht gezogen werden. Eine Person mit Typ-1-Diabetes muss Ihre Ernährung sorgfältig auf die Anzahl der Broteinheiten in Lebensmitteln untersuchen. Die Gesamtdosis Insulin pro Tag und die Dosierung von „ultrakurzem“ und „kurzem“ Insulin vor dem Mittagessen hängen direkt davon ab.

Die Broteinheit sollte in den Produkten gezählt werden, die eine Person verwendet, wobei auf die Tabellen für Diabetiker Bezug genommen wird. Wenn die Zahl bekannt ist, sollte die Dosis von „ultrakurzem“ oder „kurzem“ Insulin berechnet werden, die vor der Nahrungsaufnahme gestochen wird.

Für die genaueste Berechnung der Körnungseinheiten ist es am besten, die Produkte vor der Verwendung ständig zu wiegen. Im Laufe der Zeit bewerten Patienten mit Diabetes die Produkte jedoch "mit dem Auge". Eine solche Beurteilung reicht aus, um die Insulindosis zu berechnen. Der Kauf einer kleinen Küchenwaage kann jedoch sehr nützlich sein.

Glykämischer Lebensmittelindex

Bei Diabetes kommt es nicht nur auf die Menge an Kohlenhydraten in Lebensmitteln an, sondern auch auf die Geschwindigkeit ihrer Aufnahme und Aufnahme in das Blut. Je langsamer der Körper Kohlenhydrate aufnimmt, desto weniger erhöhen sie den Zuckerspiegel. Daher ist der Höchstwert des Zuckers im Blut nach dem Essen geringer, was bedeutet, dass die Auswirkungen auf die Zellen und Gefäße nicht so stark sind.

Glycemic Products Index (GI) - ist ein Indikator für die Wirkung von Lebensmitteln auf den Blutzuckerspiegel im menschlichen Blut. Bei Diabetes ist dieser Indikator genauso wichtig wie das Volumen der Broteinheiten. Diätassistenten raten, mehr Nahrungsmittel zu essen, die einen niedrigen glykämischen Index haben.

Nahrungsmittel mit einem hohen glykämischen Index sind bekannt. Die wichtigsten sind:

  • Honig
  • Zucker;
  • Kohlensäurehaltige und nicht kohlensäurehaltige Getränke;
  • Konserven;
  • Glukosetabletten.

Alle aufgelisteten Süßigkeiten enthalten praktisch keine Fette. Bei Diabetes können sie nur bei Hypoglykämie-Risiko eingesetzt werden. Im Alltag werden diese Produkte nicht für Diabetiker empfohlen.

Verwendung von Broteinheiten

Viele Vertreter der modernen Medizin empfehlen den Konsum von Kohlenhydraten, die 2 oder 2,5 Broteinheiten pro Tag entsprechen. Viele "ausgewogene" Diäten halten es für normal, 10-20 XE-Kohlenhydrate pro Tag einzunehmen, dies ist jedoch schädlich für Diabetes.

Wenn eine Person den Glukosespiegel senken möchte, wird der Verbrauch von Kohlenhydraten reduziert. Es zeigt sich, dass diese Methode nicht nur bei Typ-2-Diabetes, sondern auch bei Typ-1-Diabetes wirksam ist. Es ist nicht notwendig, alle Ratschläge zu glauben, die in Artikeln über Diäten enthalten sind. Es reicht aus, ein genaues Blutzuckermessgerät zu erhalten, das zeigt, ob diese oder andere Lebensmittel für die Verwendung geeignet sind.

Jetzt versuchen immer mehr Diabetiker, das Volumen der Broteinheiten in der Diät zu begrenzen. Als Ersatz werden eiweißreiche und natürliche gesunde Fette verwendet. Außerdem wird Vitamingemüse immer beliebter.

Wenn Sie eine kohlenhydratarme Diät einhalten, wird nach einigen Tagen deutlich, wie sehr sich das allgemeine Wohlbefinden verbessert hat und der Blutzuckerspiegel gesunken ist. Eine solche Diät befreit vom ständigen Blick auf die Tische der Broteinheiten. Wenn Sie für jede Mahlzeit nur 6-12 Gramm Kohlenhydrate zu sich nehmen, beträgt die Anzahl der Broteinheiten nicht mehr als 1 XE.

Bei der traditionellen "ausgewogenen" Diät leidet ein Diabetiker an einer Instabilität des Blutzuckers, und eine Diät wird häufig mit hohem Blutzucker verwendet. Eine Person muss berechnen, wie viel Insulin benötigt wird, um 1 Broteinheit aufnehmen zu können. Stattdessen ist es besser zu prüfen, wie viel Insulin erforderlich ist, um 1 g Kohlenhydrate anstelle einer ganzen Broteinheit zu absorbieren.

Je weniger Kohlenhydrate verbraucht werden, desto weniger Insulin wird benötigt. Nach Beginn einer kohlenhydratarmen Diät ist der Insulinbedarf um das 2- bis 5-fache reduziert. Ein Patient, der die Einnahme von Pillen oder Insulin reduziert hat, hat ein geringeres Risiko für Hypoglykämie.

Tabelle der Broteinheiten

Mehlprodukte, Getreide und Körner

Alle Getreideprodukte, einschließlich Vollkornprodukte (Gerste, Hafer, Weizen), enthalten eine relativ große Menge an Kohlenhydraten. Gleichzeitig ist die Anwesenheit von Diabetikern in der Ernährung ein Muss!

Damit Getreide den Zustand des Patienten nicht beeinträchtigen konnte, benötigen Sie Zeit, um den Blutzuckerspiegel sowohl vor als auch nach den Mahlzeiten zu überwachen. Es ist inakzeptabel, die Verbrauchsrate solcher Produkte während des Essens zu überschreiten. Und helfen Sie, die Broteinheiten-Tabelle zu berechnen.

Komplette Tabelle der Broteinheiten

Direktor des Diabetes-Instituts: „Meter und Teststreifen wegwerfen. Kein Metformin, Diabeton, Siofor, Glucophage und Januvia mehr! Behandle es damit. "

Bei Diabetes mellitus, insbesondere Typ 1, ist es notwendig, viele der üblichen Nahrungsmittel aufzugeben, um eine spezielle Diät zu entwickeln. Fachleute erfanden den speziellen Begriff „Broteinheit“, der Diabetikern das Leben erheblich erleichtert und hilft, den korrekten Gehalt an Kohlenhydraten in Lebensmitteln zu berechnen.

Was ist eine Broteinheit?

HE (Broteinheit) ist ein speziell erfundener Begriff, ein besonderes Maß für die Kohlenhydratmenge bei Diabetikern. 1 Brot- oder Kohlenhydrat-Einheit erfordert 2 Einheiten Insulin, um sich zu assimilieren. Diese Maßnahme ist jedoch relativ. Für die Assimilation von 1 XE am Morgen benötigen Sie beispielsweise 2 UI, für das Mittagessen 1,5 und abends 1.

1 XE entspricht etwa 12 g verdaulichen Kohlenhydraten oder einem Stück Brot wie "Ziegel", etwa 1 cm dick. Diese Menge an Kohlenhydraten ist auch in 50 g Buchweizen oder Haferflocken, 10 g Zucker oder einem Apfel von geringer Größe enthalten.

Bei einer Mahlzeit müssen Sie 3-6 XE essen!

Grundsätze und Regeln für die Berechnung von XE

Für Diabetiker ist es wichtig zu wissen, dass je mehr Kohlenhydrate-Einheiten der Patient zu sich nimmt, desto mehr Insulin wird er benötigen. Daher müssen Diabetiker ihre tägliche Ernährung sorgfältig planen, da der tägliche Gesamtgehalt an Insulin von der verzehrten Nahrung abhängt. Zuerst müssen Diabetiker alle Nahrungsmittel wiegen, die sie essen werden. Im Laufe der Zeit wird alles "mit dem Auge" gezählt.

Ein Beispiel für die Berechnung der XE-Menge in einem Produkt oder Gericht: Um eine korrekte Berechnung durchzuführen, müssen Sie als Erstes die in 100 g enthaltene Menge an Kohlenhydraten ermitteln. Zum Beispiel 1XE = 20 Kohlenhydrate. Zum Beispiel enthalten 200 g eines Produkts 100 g Kohlenhydrate. Die Berechnung lautet wie folgt:

(200 × 20): 100 = 40 g

So enthalten 200 g des Produkts 4 XE. Als Nächstes müssen Sie das Produkt wiegen und das genaue Gewicht ermitteln, um den XE genau berechnen zu können.

Diabetiker profitieren von folgender Karte:

Patienten, die an Diabetes leiden, sollten zum Frühstück 3-4 XE essen, für einen Imbiss nach dem Frühstück - 1-2 XE, zum Mittagessen - 5 XE, zum Nachmittagstee - 1-2 XE, zum Abendessen - 4 XE und ein paar Stunden vor dem Schlafen - 2 XE.

Tabelle XE für Diabetiker vom Typ 1 und 2

Die XE-Tabellen für Personen, die an Typ-1- und Typ-2-Diabetes leiden, enthalten eine vollständige Liste der Lebensmittel, die für eine gute Ernährung während einer Krankheit benötigt werden.

Backwaren

Getreide und Mehl

Kartoffeln und Gerichte davon

Die Angaben zu Broteinheiten unterscheiden sich aufgrund der Tatsache, dass die Kartoffeln wärmebehandelbar sind.

Obst und Beeren

Welche Früchte für Diabetiker gut sind, erfahren Sie hier.

Ernährung durch Brot für Diabetiker

Jeder kann seine eigene Diät unabhängig von speziellen Tischen machen. Wir bieten Ihnen ein beispielhaftes Menü für die Woche für Diabetiker, angesichts der Anzahl der HE:

Tag 1:

  • Morgen Piala-Salatmischung aus Äpfeln und Karotten, eine Tasse Kaffee (Tee zur Auswahl).
  • Tag. Magere Suppe, Uzvar ohne Zucker.
  • Abend Ein Stück Hühnerfilet in gekochter Form (gr. 150) und 200 ml Kefir.

Tag 2:

  • Morgen Piala-Salatmischung aus Kohl und sauren Äpfeln, eine Tasse Kaffee mit Milchzusatz.
  • Tag. Magerer Borschtsch, Kompott aus saisonalen Früchten ohne Zucker.
  • Abend Fisch gekocht oder gedämpft, 200 ml Kefir.

Tag 3:

  • Morgen 2 kleine saure Äpfel, 50 g getrocknete Aprikosen, Tee oder Kaffee (optional) ohne Zucker.
  • Tag. Gemüsesuppe und saisonaler Fruchtkompott ohne Zuckerzusatz.
  • Abend 150-200 g Hähnchenfilet gebacken oder mit Dampf, ein Glas Kefir.

Tag 4:

  • Morgen 2 kleine saure Äpfel, 20 g Rosinen, eine Tasse grüner Tee.
  • Tag. Gemüsesuppe, Fruchtkompott.
  • Abend Eine Schüssel brauner Reis, gewürzt mit Sojasauce, ein Glas Kefir.

Tag 5:

  • Morgen Pialasalatmischung aus sauren Äpfeln und Orangen, grüner Tee (Kaffee) ohne Zucker.
  • Tag. Suppe aus Sauerkraut, 200 g Fruchtkompott.
  • Abend Piala Buchweizen, gewürzt mit Sojasauce und einem Glas ungesüßter Joghurt ohne Zusätze.

Tag 6:

  • Morgen Eine Schüssel Salatmischung aus Äpfeln und Karotten, gewürzt mit Zitronensaft, eine Tasse Kaffee mit Milch hinzugefügt.
  • Tag. Suppe aus Sauerkraut, 200 g Fruchtkompott.
  • Abend Eine Portion Pasta Durum mit Tomatenmark, ein Glas Kefir.

Tag 7:

  • Morgen Eine Portion der Salatmischung aus einer halben Banane und 2 kleinen sauren Äpfeln, eine Tasse grüner Tee.
  • Tag. Vegetarischer Borschtsch und Kompott.
  • Abend 150-200 g Hähnchenfilet gebacken oder mit Dampf, ein Glas Kefir.

Menschen, die an Diabetes leiden, müssen ihre Ernährung streng überwachen, ihren Blutzucker unabhängig steuern, ein spezielles Menü entwickeln und alle Anweisungen des Arztes befolgen. Es hilft, die richtige Tabelle für Broteinheiten zu erstellen, die speziell für Diabetiker entwickelt wurde. Mit ihrer Hilfe können Sie Ihr eigenes Spezialmenü erstellen, ohne jedes Produkt auf der Waage wiegen zu müssen.

  • HE - Broteinheit.

1 XE - die Produktmenge, die 10-12 g reine Kohlenhydrate enthält (10 g (ohne Ballaststoffe); - 12 g (unter Berücksichtigung der Ballaststoffe)).

Für die Assimilation von 1 XE werden 1-4 U Insulin benötigt.

  • 1 Tasse = 250 ml; 1 Becher = 300 ml; 1 Korb = 250 ml.
  • * - Produkte, die in der Tabelle mit diesem Symbol angegeben sind, werden aufgrund des hohen glykämischen Index nicht für die Verwendung bei Diabetes empfohlen.
  • Milchprodukte

    Backwaren

    Mehl und Getreideprodukte

    Fleischgerichte mit Mehl

    Raffinierte Kohlenhydrate

    Gemüse

    Obst und Beeren

    Natürliche 100% Säfte, ohne Zuckerzusatz

    "Schnell essen"

    Nüsse und Samen

    Das Konzept einer Broteinheit

    Der vorgestellte Begriff sollte als Schlüssel für die Sicherstellung der Blutzuckerkontrolle einer solchen Krankheit wie Diabetes angesehen werden. Ein gut berechnetes Verhältnis von XE in einer diabetischen Diät hat einen tiefgreifenden Effekt auf die Optimierung der Kompensation von Funktionsstörungen im Kohlenhydrat-Stoffwechsel (dies kann mit den Beinen und anderen Organen in Verbindung gebracht werden).

    Es entspricht 12 Gramm Kohlenhydraten, dies muss nicht berücksichtigt werden. Beispielsweise beträgt in einer Broteinheit, die in einem kleinen Stück Roggenbrot erhältlich ist, das Gesamtgewicht etwa 25 bis 30 Gramm. Stattdessen wird der Begriff Broteinheit manchmal für die Definition von "Kohlenhydrateinheit" verwendet, bei der es sich um 10 bis 12 Gramm solcher Kohlenhydrate handelt, die leicht verdaut werden und Insulin beeinflussen.

    Wen kümmert es, welche Art von Keksen Sie für Diabetiker lesen können und wie Sie diese selbst zubereiten können.

    Es ist zu beachten, dass für einige Produkte, die ein unbedeutendes Verhältnis an verdaulichen Kohlenhydraten enthalten (weniger als 5 Gramm pro 100 Gramm des essbaren Teils dieses Produkts), keine unverzichtbare Zählung von XE bei Diabetes mellitus erforderlich ist.

    Zu diesen Produkten, die für jeden Diabetiker nützlich sind, kann die große Mehrheit des Gemüses gehören. In diesem Fall ist es nicht erforderlich, Broteinheiten zu zählen. Bei Bedarf werden hierfür Waagen verwendet oder eine spezielle Tabelle mit Broteinheiten verwendet.

    Berechnungen

    Zunächst ist zu beachten, dass ein spezieller Rechner entwickelt wurde, der es ermöglicht, in jedem Einzelfall Messungen und Berechnungen durchzuführen, wenn die Broteinheit von Interesse ist.

    Abhängig von den Eigenschaften des Organismus bei Diabetes mellitus können die Proportionalität der bereits eingenommenen Kohlenhydrate und das für die Verarbeitung notwendige Hormon Insulin, das für ihre Verarbeitung notwendig ist, drastisch variieren.

    Wenn zum Beispiel eine Tagesration 300 Gramm Kohlenhydrate enthält, kann dies mit 25 XE übereinstimmen. Darüber hinaus gibt es alle möglichen Tabellen, mit denen die Berechnung dieses Indikators nicht schwierig ist.

    Die Hauptsache ist, dass alle Messungen so genau wie möglich sind.

    Dazu können Sie spezielle Skalen verwenden, auf denen Sie die Masse eines bestimmten Produkts berechnen und daraus die Korneinheit bestimmen.

    Ein Menü erstellen

    Das Interessanteste beginnt, wenn Sie ein Menü erstellen müssen, das auf den bekannten Informationen über die Produkte mit Diabetes basiert. Wie man alle anderen Indikatoren richtig zählt - viele sind verloren, aber alles ist extrem einfach. Die Hauptsache ist, die speziellen Waagen und die Tabelle der Broteinheiten zur Hand zu haben. Die Grundregeln lauten wie folgt:

    • vorzugsweise mit Diabetes mellitus für eine ganze Mahlzeit, nicht mehr als sieben XE essen. In diesem Fall wird Insulin mit einer optimalen Rate produziert;
    • Das allein verwendete XE erhöht die Glukosekonzentration im Blut in der Regel um 2,5 mmol pro Liter. Dies erleichtert die Messung.
    • Eine Einheit eines solchen Hormons reduziert den Blutzuckeranteil um etwa 2,2 mmol pro Liter. Zu verwenden und sich daran zu erinnern, dass es jeden Tag eine Tabelle mit Broteinheiten gibt.

    Es sollte auch daran erinnert werden, dass für eine HE, die in Betracht gezogen werden sollte, zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten ein unterschiedliches Dosierungsverhältnis erforderlich ist. Beispielsweise kann es am Morgen bis zu zwei Einheiten Insulin für eine solche Einheit dauern, in der Mittagspause - eineinhalb und abends - nur eine.

    Skalen und die XE-Tabelle helfen bei der Berechnung der Differenz bei Diabetes, aber auch eine unabhängige Kontrolle ist wichtig.

    Über Produktgruppen

    Es ist notwendig, gesondert auf bestimmte Gruppen von Produkten einzugehen, die bei der Behandlung der vorgestellten Erkrankung helfen und es ermöglichen, das Hormon unter Kontrolle zu halten. Zum Beispiel Milchprodukte, die nicht nur Kalzium, sondern auch Proteine ​​pflanzlichen Ursprungs sind.

    In unbedeutenden Verhältnissen enthalten sie fast alle Vitamingruppen und vor allem diejenigen, die zu den Gruppen A und B2 gehören. Bei strikter Einhaltung der Diabetesdiäten ist es ratsam, Ihre Aufmerksamkeit auf Milch und Milchprodukte mit einem reduzierten Fettanteil zu richten, was nicht unbedingt zu zählen ist. Und von der sogenannten Vollmilch wäre es besser, ganz aufzugeben.

    Getreideprodukte, wie z. B. die Vollkornmahlung, enthalten Hafer, Gerste, Hirse und zeichnen sich durch eine hohe Kohlenhydratkonzentration aus. In dieser Hinsicht ist es notwendig, deren XE zu berücksichtigen.

    Ihre Anwesenheit auf der Speisekarte für Diabetes ist jedoch immer noch notwendig, da sie die Möglichkeit bietet, den Zuckergehalt unter Kontrolle zu halten. Um zu verhindern, dass solche Produkte schädlich sind, sollten Sie:

    1. Zeit zur Kontrolle des Verhältnisses von Zucker im Blut vor und nach dem Verzehr von Lebensmitteln;
    2. Überschreiten Sie in keinem Fall die gewünschte Rate zu einem bestimmten Zeitpunkt.

    Und schließlich verdient eine solche Produktgruppe wie Gemüse, Hülsenfrüchte und Nüsse besondere Aufmerksamkeit. Sie wirken sich positiv aus und steuern den Zuckeranteil im Blut. Auch Gemüse, Nüsse und Hülsenfrüchte reduzieren das Risiko verschiedener Komplikationen, beispielsweise bei der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

    Lesen Sie, wie man eine Quitte für Diabetiker isst!

    Diese Produkte, die ebenfalls berücksichtigt werden müssen, beeinflussen die Anreicherung des Körpers bei Diabetes mit Spurenelementen wie Calcium, Ballaststoffen und sogar Eiweiß. Es wird empfohlen, eine solche Norm als Gewohnheit anzunehmen: als eine Art "Snack", um Gemüse roh zu essen.

    Es ist ratsam, zu versuchen, Gemüse nur mit einem niedrigen glykämischen Index auszuwählen und die Verwendung von sogenannten stärkehaltigen Gemüse auf ein erhebliches Maß zu beschränken. Es ist wünschenswert, dies bei Diabetes zu tun, da viele Kalorien und Kohlenhydrate in ihnen konzentriert sind.

    Daher ist das Konzept einer Broteinheit nicht nur für Diabetiker wichtig, sondern auch für normale Menschen.

    Im Falle von Diabetes ist jedoch die Aufrechterhaltung und Berücksichtigung der dargestellten Parameter der Schlüssel für ein optimales Funktionieren und Aufrechterhalten des idealen Hintergrunds. Deshalb muss es stets unter Kontrolle gehalten werden.

    Tabelle der möglichen Verwendung von Broteinheiten pro Tag

    Berechnung der Broteinheiten in jedem fertigen Produkt

    Die Berechnung des Inhalts von Broteinheiten ist sehr einfach, insbesondere für Produkte in der Originalverpackung! Alle Produkte auf Verpackungen wiesen einen Kohlenhydratgehalt von 100 Gramm auf. Daher sollte dieser Inhalt in 12 unterteilt und der Masse des Produkts angepasst werden. Wen interessiert das? Es gibt einen Tisch mit einem Proteingehalt an Kohlenhydratfetten, an dem viele Produkte lackiert werden!

    1 XE, in jeder Form verzehrt, erhöht den Blutzuckerwert im Durchschnitt um 1,7 - 2 mm / l (ohne Berücksichtigung der Glukose-senkenden Wirkung von Arzneimitteln)

    Gleichmäßige Verteilung von XE im Laufe des Tages:

    Was ist eine Broteinheit?

    Die Broteinheit ist ein von Ernährungswissenschaftlern entwickelter Dimensionswert. Es wird verwendet, um die Menge an Kohlenhydraten zu zählen. Ein solches Berechnungsmaß wurde seit Beginn des 20. Jahrhunderts vom deutschen Ernährungswissenschaftler Carl Noorden eingeführt.

    Eine Broteinheit entspricht einem Stück Zentimeter dickem Brot in zwei Hälften. Dies sind 12 Gramm leicht verdauliche Kohlenhydrate (oder ein Esslöffel Zucker). Bei Verwendung eines XE steigt der Blutzuckerspiegel um zwei mmol / l. Zum Aufteilen von 1 XE wurden 1 bis 4 Einheiten Insulin ausgegeben. Es hängt alles von den Arbeitsbedingungen und der Tageszeit ab.

    Getreideeinheiten sind ein ungefährer Wert für die Beurteilung des Kohlenhydratgehalts von Lebensmitteln. Die Insulindosis wird für den Verbrauch von HE angepasst.

    Wie man Broteinheiten zählt

    Wenn Sie ein verpacktes Produkt in einem Geschäft kaufen, benötigen Sie die auf dem Etikett angegebene Menge an Kohlenhydraten pro 100 g, aufgeteilt in 12 Teile. Damit Broteinheiten bei einem Diabetes mellitus berechnet werden, wird die Tabelle gleichzeitig in der Hilfe sein.

    Die durchschnittliche Kohlenhydrataufnahme beträgt 280 g pro Tag. Das ist ungefähr 23 XE. Das Produktgewicht wird mit dem Auge berechnet. Kalorienmehl beeinflusst den Inhalt der Broteinheiten nicht.

    Für die Aufteilung von 1 XE ist tagsüber eine andere Insulinmenge erforderlich:

    • morgens - 2 u;
    • am Nachmittag - 1,5 U;
    • am Abend - 1 Einheit.

    Der Insulinkonsum hängt vom Körperbau, der körperlichen Aktivität, dem Alter und der individuellen Empfindlichkeit des Hormons ab.

    Was ist der tägliche Bedarf an XE?

    Bei Typ-1-Diabetes produziert die Bauchspeicheldrüse nicht genügend Insulin, um Kohlenhydrate abzubauen. Bei Typ-2-Diabetes tritt Insulinimmunität auf.

    Gestationsdiabetes tritt vor dem Hintergrund einer Schwangerschaft als Folge einer Stoffwechselstörung auf. Verschwindet nach der Geburt.

    Unabhängig von der Art des Diabetes sollten die Patienten Diät halten. Um die Menge an Nahrungsmitteln korrekt zu berechnen, werden Broteinheiten für Diabetes verwendet.

    Menschen mit unterschiedlichen körperlichen Aktivitäten benötigen eine individuelle Kohlenhydratmenge pro Tag.

    Tabelle des täglichen Verbrauchs von Broteinheiten bei Personen mit verschiedenen Aktivitäten

    Die Tagesrate von XE sollte auf 6 Mahlzeiten aufgeteilt werden. Drei Tricks sind von Bedeutung:

    • Frühstück - bis zu 6 XE;
    • Nachmittagstee - nicht mehr als 6 XE;
    • Abendessen - weniger als 4 XE.

    Die verbleibenden HEs sind in Zwischensnacks unterteilt. Der größte Teil der Kohlenhydratbelastung fällt auf die ersten Mahlzeiten. Es wird nicht empfohlen, mehr als 7 Einheiten zu einer Mahlzeit zu verwenden. Übermäßige Einnahme von XE führt zu einem starken Anstieg des Blutzuckerspiegels. Ausgewogene Ernährung enthält 15–20 XE. Dies ist die optimale Menge an Kohlenhydraten, die den Tagesbedarf decken.

    Getreideeinheiten für Diabetes

    Die zweite Art von Diabetes zeichnet sich durch eine übermäßige Ansammlung von Fettgewebe aus. Daher erfordert die Berechnung der Kohlenhydrataufnahme häufig die Entwicklung einer leicht verdaulichen Ernährung. Der tägliche Verbrauch von XE liegt zwischen 17 und 28.

    Milchprodukte, Getreide, Gemüse und Obst sowie Süßigkeiten können in Maßen gegessen werden.

    Der Hauptteil der Kohlenhydrate sollte aus Lebensmitteln bestehen, die aus Gemüse, Mehl und Milchprodukten bestehen. Der Anteil an Früchten und Süßigkeiten macht nicht mehr als 2 XE pro Tag aus.

    Der Tisch mit den am häufigsten verzehrten Lebensmitteln und dem Inhalt der Broteinheiten sollte immer griffbereit sein.

    Milchprodukte-Genehmigungstabelle

    Milchprodukte beschleunigen Stoffwechselprozesse, sättigen den Körper mit Nährstoffen und sorgen für einen optimalen Blutzuckerspiegel.

    Der Fettgehalt der konsumierten Milchprodukte sollte 20% nicht überschreiten. Der tägliche Verbrauch beträgt nicht mehr als einen halben Liter.

    Tabelle mit Getreide und Getreideprodukten

    Getreide sind eine Quelle komplexer Kohlenhydrate. Sie beleben das Gehirn, die Muskeln und Organe. Während des Tages wird die Verwendung von mehr als 120 Gramm Mehlprodukten nicht empfohlen.

    Bei Missbrauch von Mehlprodukten treten frühzeitig Komplikationen bei Diabetes auf.

    Tabelle mit Diabetes genehmigtem Gemüse

    Gemüse ist eine Quelle für Vitamine und Antioxidantien. Sie unterstützen das Redox-Gleichgewicht und verhindern das Auftreten von Diabetes. Faser verhindert die Aufnahme von Glukose.

    Die Wärmebehandlung von Gemüse erhöht den glykämischen Index. Sie sollte die Aufnahme von gekochten Karotten und Rüben einschränken. Diese Produkte enthalten eine beträchtliche Menge an Broteinheiten.

    Tabelle der Diabetes-Beträge

    Frische Beeren enthalten Vitamine, Spurenelemente und Mineralien. Sie sättigen den Körper mit wichtigen Substanzen, die den Hauptstoffwechsel beschleunigen.

    Eine moderate Menge an Beeren stimuliert die Insulinfreisetzung durch die Bauchspeicheldrüse und stabilisiert den Blutzuckerspiegel.

    Obsttisch

    Die Zusammensetzung der Früchte umfasst Pflanzenfasern, Vitamine und Spurenelemente. Sie regen die Darmperistaltik an und normalisieren die Arbeit des Enzymsystems.

    Nicht alle Früchte sind gleichermaßen vorteilhaft. Es wird empfohlen, sich bei der Erstellung des Tagesmenüs an die Tabelle der zulässigen Früchte zu halten.

    Süßigkeiten

    Wenn möglich, sollte die Verwendung von Süßigkeiten vermieden werden. Selbst eine kleine Menge des Produkts enthält viele Kohlenhydrate. Diese Warengruppe bringt keine wesentlichen Vorteile.

    Der Gehalt an XE im Produkt wird durch die Aufbereitungsmethode beeinflusst. Beispielsweise beträgt das durchschnittliche Gewicht einer Frucht in XE 100 g und in Saft 50 g. Kartoffelpüree erhöht den Blutzuckerspiegel schneller als gekochte Kartoffeln.

    Es wird empfohlen, keine gebratenen, geräucherten und fetthaltigen Lebensmittel zu essen. Es enthält gesättigte Fettsäuren, die schwer abzubauen und stark absorbiert werden.

    Diabetes zugelassene Produkte

    Die Basis der Tagesration sollten Produkte sein, die eine geringe Menge XE enthalten. In der Tageskarte beträgt ihr Anteil 60%. Diese Produkte umfassen:

    • mageres Fleisch (gekochtes Huhn und Rindfleisch);
    • Fisch;
    • Hühnerei;
    • Kürbis;
    • Rettich;
    • Rettich;
    • Salatblätter;
    • Grüns (Dill, Petersilie);
    • eine Nuss;
    • bulgarische Paprika;
    • Auberginen;
    • Gurken;
    • Tomaten;
    • Pilze;
    • Mineralwasser.

    Patienten mit Diabetes müssen den Konsum von magerem Fisch bis zu dreimal pro Woche erhöhen. Fisch enthält Eiweiß und Fettsäuren, die den Cholesterinspiegel senken. Dies verringert das Risiko von Schlaganfällen, Herzinfarkten und Thromboembolien.

    Bei der Erstellung der Tagesration wird der Gehalt an Glukose-senkenden Produkten in der Diät berücksichtigt. Diese Nahrungsmittel umfassen:

    Diätetisches Fleisch enthält Proteine ​​und essentielle Nährstoffe. Enthält keine Broteinheiten. Es wird empfohlen, bis zu 200 g Fleisch pro Tag zu sich zu nehmen. Kann als Teil verschiedener Gerichte verwendet werden. Dies berücksichtigt die zusätzlichen Komponenten, aus denen die Rezepte bestehen.

    Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index schädigen die Gesundheit nicht und sättigen den Körper mit Vitaminen und Nährstoffen. Die Verwendung von Produkten mit einem niedrigen XE-Gehalt verhindert Zuckersprünge, wodurch das Auftreten von Komplikationen bei Stoffwechselstörungen verhindert wird.

    Was ist eine Broteinheit und zu welchem ​​Zweck wird sie eingeführt?

    Zur Berechnung der Kohlenhydratmenge in Lebensmitteln gibt es eine besondere Maßnahme - die Broteinheit (XE). Diese Maßnahme wurde benannt, weil das Rohmaterial eine Schwarzbrotscheibe war - eine etwa 1 cm dicke Ziegelscheibe, die in zwei Hälften geschnitten wurde. Diese Scheibe (ihr Gewicht beträgt 25 g) enthält 12 g verdaubare Kohlenhydrate. Dementsprechend beträgt 1ХЕ 12 g Kohlenhydrate mit Ballaststoffen (Ballaststoffen). Wenn die Faser nicht berücksichtigt wird, enthält 1 g 10 g Kohlenhydrate. Es gibt Länder, zum Beispiel die Vereinigten Staaten, in denen 1XE 15 g Kohlenhydrate beträgt.

    Sie können auch einen anderen Namen für die Broteinheit finden - die Kohlenhydrateinheit, die Stärkeeinheit.

    Die Notwendigkeit einer Standardisierung der Kohlenhydratmenge in Lebensmitteln ergab sich aus der Notwendigkeit, die dem Patienten verabreichte Insulindosis zu berechnen, die in direktem Zusammenhang mit der Masse der konsumierten Kohlenhydrate steht. Dies betrifft vor allem Insulin-abhängige Diabetiker, dh Typ-1-Diabetiker, die täglich vor dem Essen 4- bis 5-mal Insulin einnehmen.

    Es wurde festgestellt, dass die Verwendung einer Broteinheit zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels um 1,7–2,2 mmol / l führt. Um diesen Sprung zu schlagen, benötigen Sie 1-4 Einheiten. Insulin abhängig vom Körpergewicht. Wenn ein Diabetiker Informationen über die XE-Menge in einer Schüssel hat, kann er unabhängig berechnen, wie viel Insulin er aufnehmen muss, damit das Essen keine Komplikationen verursacht. Die benötigte Hormonmenge hängt außerdem von der Tageszeit ab. Morgens kann es doppelt so viel dauern wie am Abend.

    Für Patienten mit Diabetes ist nicht nur die Konzentration der Kohlenhydrate in den Nahrungsmitteln von Bedeutung, sondern auch die Zeitdauer, während der diese Substanzen in Glukose zerfallen und in den Blutkreislauf gelangen. Die Einheit der Glukoseproduktionsrate nach dem Verzehr eines bestimmten Produkts wird als glykämischer Index (GI) bezeichnet.

    Nahrungsmittel mit einem hohen glykämischen Index (Süßigkeiten) bewirken eine hohe Umwandlung von Kohlenhydraten in Glukose. In den Blutgefäßen wird sie in großen Mengen gebildet und erzeugt Spitzenniveaus. Wenn Produkte mit einem niedrigen glykämischen Index (Gemüse) in den Körper gelangen, tritt eine langsame Blutzuckersättigung auf, Spritzer auf den Spiegel nach dem Essen sind schwach.

    Verteilung von XE während des Tages

    Bei Patienten mit Diabetes sollten die Pausen zwischen den Mahlzeiten nicht lang sein, daher sollten die erforderlichen 17–28 µE pro Tag (204–336 g Kohlenhydrate) 5- bis 6-mal verteilt werden. Zusätzlich zu den Hauptmahlzeiten werden Snacks empfohlen. Wenn jedoch die Intervalle zwischen den Mahlzeiten verlängert werden und keine Hypoglykämie (Abnahme des Blutzuckers) auftritt, kann auf das Naschen verzichtet werden. Es ist nicht notwendig, auf zusätzliche Nahrungsmittel zurückzugreifen und wenn eine Person ultrakurze Insuline schießt.

    Bei Diabetes werden Broteinheiten für jede Mahlzeit und, wenn die Gerichte kombiniert werden, für jede Zutat gezählt. Bei Produkten mit einer geringen Menge an verdaulichen Kohlenhydraten (weniger als 5 g pro 100 g essbarer Teil) kann XE nicht berücksichtigt werden.

    Damit die Insulinproduktionsrate keine sicheren Grenzen überschreitet, sollten nicht mehr als 7 µE gleichzeitig gegessen werden. Je mehr Kohlenhydrate in den Körper gelangen, desto schwieriger ist es, den Zucker zu kontrollieren. Für das Frühstück wird 3–5ХЕ empfohlen, für das zweite Frühstück - 2 ХЕ, zum Mittagessen - 6–7 ХЕ, für den Nachmittagstee - 2 ХЕ, zum Abendessen - 3–4 ХЕ, für die Nacht - 1–2 ХЕ. Wie Sie sehen können, müssen die meisten kohlenhydrathaltigen Nahrungsmittel in der ersten Hälfte des Tages konsumiert werden.

    Wenn die Menge der konsumierten Kohlenhydrate größer war als geplant, um einen Anstieg des Glukosegehalts zu vermeiden, sollte eine zusätzliche kleine Menge des Hormons einige Zeit nach dem Essen eingeführt werden. Es sollte jedoch beachtet werden, dass eine einzelne Dosis von kurz wirkendem Insulin 14 Einheiten nicht überschreiten sollte. Wenn die Glukosekonzentration im Blut nicht über die Norm hinausgeht, kann ein Produkt bei 1XE zwischen den Mahlzeiten ohne Insulin verzehrt werden.

    Eine Reihe von Experten schlägt vor, nur 2–2,5 µE pro Tag zu verwenden (die Technik wird als kohlenhydratarme Diät bezeichnet). In diesem Fall kann die Insulintherapie ihrer Meinung nach ganz aufgegeben werden.

    Informationen zu Broteinheiten von Produkten

    Um ein optimales Menü für Diabetiker (sowohl hinsichtlich der Zusammensetzung als auch des Volumens) zu erhalten, muss man wissen, wie viele Broteinheiten in verschiedenen Produkten enthalten sind.

    Dieses Wissen ist für Produkte in der Originalverpackung sehr einfach. Der Hersteller ist verpflichtet, die Menge an Kohlenhydraten in 100 g des Produkts anzugeben, und diese Zahl sollte durch 12 (die Menge an Kohlenhydraten in Gramm in einem XE) dividiert und auf der Grundlage des Gesamtgewichts des Produkts neu berechnet werden.

    In allen anderen Fällen werden die Tische der Broteinheiten zu Helfern. In solchen Tabellen wird beschrieben, wie viel eines Produkts 12 g Kohlenhydrate enthält, d. H. 1XE. Der Einfachheit halber werden die Produkte je nach Herkunft oder Typ in Gruppen eingeteilt (Gemüse, Obst, Milchprodukte, Getränke usw.).

    Mit diesen Verzeichnissen können Sie schnell die Kohlenhydratmenge in Lebensmitteln berechnen, die für den Verzehr ausgewählt werden, um die optimale Diät zu machen, einige Lebensmittel durch andere richtig zu ersetzen und letztendlich die erforderliche Insulindosis zu berechnen. Diabetiker haben Informationen über den Kohlenhydratgehalt und können es sich leisten, etwas von dem zu essen, was normalerweise verboten ist.

    Die Produktmenge wird in der Regel nicht nur in Gramm angegeben, sondern beispielsweise auch in Stücken, Löffeln, Gläsern, weshalb sie nicht gewogen werden müssen. Mit diesem Ansatz können Sie jedoch einen Fehler bei der Insulindosierung machen.

    Nicht alle Produkte sind in der Tabelle der Broteinheiten enthalten, sondern nur solche, bei denen Kohlenhydrate in einer Menge vorhanden sind, die den Blutzuckerspiegel beeinflusst. Die Tabelle der Broteinheiten für Diabetes mellitus des ersten Typs ist die gleiche wie für Patienten mit Diabetes des zweiten Typs, denn beide Krankheiten haben die gleiche Triebkraft und eine externe Ursache, nämlich Kohlenhydrate.

    Wie erhöhen verschiedene Lebensmittel den Blutzuckerspiegel?

    Entsprechend dem Gehalt an Kohlenhydraten und dementsprechend wird der Einfluss des Glukosegehalts in den Blutprodukten in 3 Gruppen unterteilt:

    • diejenigen, die die Glukose praktisch nicht erhöhen;
    • die Glukosewerte moderat erhöhen;
    • Glukose stark erhöhen.

    Die erste Produktgruppe besteht aus Gemüse (Kohl, Radieschen, Tomaten, Gurken, rote und grüne Paprika, Zucchini, Auberginen, grüne Bohnen, Radieschen) und Gemüse (Sauerampfer, Spinat, Dill, Petersilie, Salat usw.). Aufgrund des extrem niedrigen Kohlenhydratgehalts wird XE für sie nicht gezählt. Diabetiker können diese Gaben der Natur uneingeschränkt verwenden, sowohl roh als auch gekocht und gebacken, sowohl während der Hauptmahlzeiten als auch beim Naschen. Besonders nützlicher Kohl, der selbst Zucker aufnimmt und ihn aus dem Körper entfernt.

    Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Linsen, Bohnen) in ihrer rohen Form zeichnen einen relativ niedrigen Kohlenhydratgehalt aus. 1X pro 100 g Produkt. Wenn sie gekocht werden, steigt die Kohlenhydrat-Sättigung zweimal und 1XE ist bereits in 50 g des Produkts vorhanden.

    Um zu vermeiden, dass die Konzentration von Kohlenhydraten in vorgefertigten Gemüsegerichten erhöht wird, sollten ihnen Fette (Butter, Mayonnaise, Sauerrahm) in der Mindestmenge zugesetzt werden.

    Walnüsse und Haselnüsse entsprechen rohen Bohnen. 1X für 90 g Erdnüsse für 1X benötigen 85 g Wenn Sie Gemüse, Nüsse und Bohnen mischen, erhalten Sie gesunde und nahrhafte Salate.

    Diese Produkte haben außerdem einen niedrigen glykämischen Index, d.h. Die Umwandlung von Kohlenhydraten in Glukose verläuft langsam.

    Pilze und Fisch und Fleisch, zum Beispiel Rindfleisch, kommen für Diabetiker nicht in Frage. Würste enthalten jedoch bereits Kohlenhydrate in gefährlichen Mengen, da Stärke und andere Zusatzstoffe normalerweise in der Fabrik abgelegt werden. Neben der Herstellung von Wurstwaren wird häufig Soja verwendet. Bei Würsten und Kochwürsten wird jedoch 1ХЕ mit einem Gewicht von 160 g gebildet. Geräucherte Würste aus dem Speiseplan von Diabetikern sollten vollständig ausgeschlossen werden.

    Die Sättigung der Koteletts mit Kohlenhydraten nimmt durch die Zugabe von Hackfleisch zu Hackfleisch zu, insbesondere wenn es mit Milch gefüllt ist. Zum Braten Paniermehl verwenden. Am Ende erhalten Sie 1X genug 70 g dieses Produkts.

    Es gibt keinen HE in 1 Esslöffel Sonnenblumenöl und in 1 Ei.

    Nahrungsmittel, die die Glukose moderat erhöhen

    Die zweite Produktgruppe umfasst Getreide - Weizen, Haferflocken, Gerste, Hirse. Für 1X benötigt man 50 g Getreide jeglicher Art. Von großer Bedeutung ist die Konsistenz des Produkts. Mit der gleichen Menge an Kohlenhydrateinheiten wird Brei im flüssigen Zustand (z. B. Grieß) schneller in den Körper aufgenommen, als der Brei krümelig ist. Infolgedessen steigt der Blutzuckerspiegel im ersten Fall mit einer höheren Rate als im zweiten.

    Es ist zu beachten, dass die Körner in gekochter Form dreimal weniger Kohlenhydrate enthalten als im trockenen, wenn 1ХЕ nur 15 g des Produkts bilden. Haferflocken auf 1X brauchen etwas mehr - 20 g.

    Ein erhöhter Kohlenhydratgehalt ist auch charakteristisch für Stärke (Kartoffeln, Mais, Weizen), feines Mahlmehl und Roggenmehl: 1ХЕ - 15 g (ein Esslöffel mit einem Hügel). Grobmehl auf 1XE mehr - 20 g Daraus wird deutlich, warum Mehlprodukte in großen Mengen für Diabetiker kontraindiziert sind. Mehl und seine Produkte zeichnen sich außerdem durch einen hohen glykämischen Index aus, d. H. Kohlenhydrate werden schnell in Glucose umgewandelt.

    Identische Indikatoren unterscheiden sich Cracker, Paniermehl, Trockenkekse (Cracker). Aber das Brot in 1XE in der Gewichtsdimension ist mehr: 20 g Weiß, Grau und Pita, 25 g - Schwarz und 30 g - mit Kleie. 30 g wiegen die Broteinheit, wenn Sie ein Muffin backen, Pfannkuchen oder Pfannkuchen braten. Wir müssen jedoch berücksichtigen, dass die Berechnung der Broteinheiten für den Test und nicht für das fertige Produkt vorgenommen werden muss.

    Noch mehr Kohlenhydrate enthalten gekochte Makkaroni (1XE - 50 g). In der Teigwarenlinie ist es wünschenswert, diejenigen zu wählen, die aus weniger Kohlenhydratmehl bestehen.

    Milch und ihre Derivate gehören ebenfalls zur zweiten Produktgruppe. Bei 1XE können Sie ein 250 g Glas Milch, Kefir, Joghurt, Ryazhenka, Sahne oder Joghurt mit beliebigem Fettgehalt trinken. Hüttenkäse muss bei einem Fettgehalt von weniger als 5% überhaupt nicht berücksichtigt werden. Der Fettgehalt von Hartkäse sollte weniger als 30% betragen.

    Produkte der zweiten Gruppe sollten von Diabetikern mit bestimmten Einschränkungen konsumiert werden - die Hälfte des üblichen Anteils. Dazu gehören neben den oben genannten auch Mais und Eier.

    Nahrungsmittel reich an Kohlenhydraten

    Unter den Produkten, die den Glukosespiegel signifikant erhöhen (die dritte Gruppe), nehmen Süßigkeiten den ersten Platz ein. Nur 2 Teelöffel (10 g) Zucker - und schon 1XE. Dieselbe Situation bei Marmelade und Honig. Schokolade und Marmelade auf 1HE fällt mehr ab - 20 g. Sie sollten sich nicht mitreißen lassen und Diabetikerschokolade, da sie bei 1XE nur 30 g benötigt Verbindungen von Kohlenhydratmehl und Zucker ein Stück Kuchen oder Torte wählt sofort 3XE. Die meisten süßen Nahrungsmittel haben einen hohen glykämischen Index.

    Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Süße vollständig von der Diät ausgeschlossen werden sollte. Sicher ist zum Beispiel die süße Quarkmasse (ohne Zuckerguss und Rosinen). Um 1XE zu erhalten, werden bis zu 100 g benötigt.

    Es ist auch möglich, Eiscreme zu essen, von dem 100 g 2XE enthalten. Cremigen Sorten sollte der Vorzug gegeben werden, da die dort vorhandenen Fette eine zu schnelle Aufnahme von Kohlenhydraten verhindern, und daher der Blutglucosespiegel im gleichen langsamen Tempo ansteigt. Im Gegensatz dazu wird ein Fruchteis aus Säften schnell in den Magen aufgenommen, wodurch die Sättigung des Blutes mit Zucker intensiviert wird. Ein solches Dessert ist nur bei Hypoglykämie nützlich.

    Für Diabetiker werden Süßigkeiten normalerweise auf der Basis von Zuckerersatz hergestellt. Aber wir müssen bedenken, dass einige Zuckerersatzstoffe an Gewicht zunehmen.

    Nachdem sie zum ersten Mal süße Fertigprodukte gekauft haben, sollten sie getestet werden - essen Sie eine kleine Portion und messen Sie den Blutzuckerspiegel.

    Um Probleme zu vermeiden, werden Süßigkeiten am besten zu Hause gekocht, wobei die optimale Menge an rohen Lebensmitteln ausgewählt wird.

    Es ist auch notwendig, Butter und Pflanzenöl, Schmalz, Sauerrahm, fetthaltiges Fleisch und Fisch, Dosenfleisch und Fisch sowie Alkohol von der Verwendung auszuschließen oder so weit wie möglich einzuschränken. Beim Kochen sollten Sie die Frittiermethode meiden, und es ist wünschenswert, Gerichte zu verwenden, in denen Sie ohne Fett kochen können.

    Ich hoffe, dieser Artikel hilft jemandem!

    Was sind Broteinheiten und was essen sie?

    Bei der Erstellung des Tagesmenüs sollten Sie nur Produkte berücksichtigen, die den Blutzuckerspiegel erhöhen. Bei einem gesunden Menschen produziert die Bauchspeicheldrüse als Reaktion auf die Nahrungsaufnahme die erforderliche Insulinmenge. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel nicht an. Im Falle von Diabetes mellitus sind wir gezwungen, Insulin (oder Glukose-senkende Medikamente) von außen zu injizieren, um einen optimalen Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten, wobei die Dosis unabhängig davon geändert wird, was und wie viel eine Person gegessen hat. Deshalb ist es wichtig, richtig zu lernen, wie man die Nahrungsmittel zählt, die den Blutzucker erhöhen.

    Wie kann man das machen?

    Das Wiegen jedes Essens ist nicht notwendig! Die Wissenschaftler untersuchten die Produkte und erstellten eine Tabelle mit dem Gehalt an Kohlenhydraten oder Broteinheiten - HE für Diabetiker.

    Für 1 XE wird die Menge des Produktes genommen, die 10 g Kohlenhydrate enthält. Mit anderen Worten, gemäß dem XE-System werden die Produkte gezählt, die zu der Gruppe gehören, die den Blutzuckerspiegel anhebt - dies

    Die Höhe des Kochens beeinflusst auch den Blutzuckerspiegel. Zum Beispiel erhöht Kartoffelpüree den Blutzuckerspiegel schneller als gekochte oder gebratene Kartoffeln. Apfelsaft erhöht den Blutzucker schneller als ein gegessener Apfel, und polierter Reis als unpolierter Reis. Fette und kalte Speisen verlangsamen die Aufnahme von Glukose und Salz beschleunigt.

    Zur Vereinfachung der Zubereitung der Ration gibt es spezielle Tabellen mit Broteinheiten, die Angaben zur Anzahl der verschiedenen kohlenhydrathaltigen Produkte mit 1 XE (nachstehend aufgeführt) enthalten.

    Es ist sehr wichtig zu lernen, wie Sie die Menge an XE in den Nahrungsmitteln bestimmen, die Sie essen!

    Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, die den Blutzuckerspiegel nicht beeinflussen:

    dies sind Gemüse - alle Arten von Kohl, Radieschen, Karotten, Tomaten, Gurken, roter und grüner Paprika (außer Kartoffeln und Mais),

    Gemüse (Sauerampfer, Dill, Petersilie, Salat usw.), Pilze,

    Butter und Pflanzenöl, Mayonnaise und Schmalz,

    sowie Fisch, Fleisch, Geflügel, Eier und Produkte daraus, Käse und Hüttenkäse,

    Nüsse in kleinen Mengen (bis zu 50 g).

    Ein schwacher Anstieg des Zuckers führt zu einer geringen Menge Bohnen, Erbsen und Bohnen pro Garnitur (bis zu 7 EL).

    Wie viele Mahlzeiten sollte es tagsüber geben?

    Es müssen 3 Hauptmahlzeiten und Zwischenmahlzeiten, sogenannte Snacks von 1 bis 3, d. H. Es können insgesamt 6 Mahlzeiten eingenommen werden. Bei Verwendung von ultrakurzem Insulin (Novorapid, Humalog) ist die Verweigerung von Snacks möglich. Dies ist zulässig, wenn beim Überspringen eines Imbisses keine Hypoglykämie auftritt (Blutzuckersenkung).

    Um die Menge der verbrauchten Kohlenhydrate mit der Dosis des injizierten kurzwirksamen Insulins zu korrelieren,

    Es wurde ein System von Broteinheiten entwickelt.

    • 1X = 10–12 g verdauliche Kohlenhydrate
    • 1 XE erfordert 1 bis 4 U kurzes (Lebensmittel-) Insulin
    • Im Durchschnitt ist 1 XE 2 U kurz wirkendes Insulin
    • Jeder hat seinen eigenen Insulinbedarf für 1 XE.
      Identifizieren Sie es mit dem Tagebuch der Selbstkontrolle.
    • Körnungseinheiten sollten mit dem Auge gezählt werden, ohne Produkte zu wiegen.

    Wie kann man berechnen, wie viel XE tagsüber gegessen werden soll?

    Um dies zu tun, gehen Sie zurück zum Thema "Ernährung", berechnen den täglichen Kaloriengehalt Ihrer Diät, nehmen 55 oder 60% davon ein und bestimmen die Anzahl der Kilokalorien, die von Kohlenhydraten stammen sollten.
    Wenn wir diesen Wert durch 4 dividieren (da 1 g Kohlenhydrate 4 kcal ergibt), erhalten wir die tägliche Menge an Kohlenhydraten in Gramm. Da wir wissen, dass 1 XE 10 Gramm Kohlenhydrate entspricht, dividieren wir die erhaltene tägliche Kohlenhydratmenge durch 10 und erhalten die tägliche XE-Menge.

    Wenn Sie beispielsweise ein Mann sind und physisch auf einer Baustelle arbeiten, beträgt Ihr täglicher Anruf 1800 kcal.

    60% davon sind 1080 kcal. Wenn man 1080 kcal durch 4 kcal teilt, erhält man 270 g Kohlenhydrate.

    270 Gramm durch 12 Gramm teilen, erhalten wir 22,5 XE.

    Für eine körperlich arbeitende Frau - 1200 - 60% = 720: 4 = 180: 12 = 15 XE

    Der Standard für eine erwachsene Frau und nicht zur Gewichtszunahme ist 12 XE. Frühstück - 3ХЕ, Mittagessen - 3ХЕ, Abendessen - 3ХЕ und für Snacks von 1 XE

    Wie verteilen Sie diese Einheiten über den Tag?

    Angesichts der Anwesenheit von 3 Hauptmahlzeiten (Frühstück, Mittag- und Abendessen) sollte der Großteil der Kohlenhydrate zwischen ihnen verteilt werden.

    Berücksichtigung der Prinzipien einer guten Ernährung (mehr - in der ersten Tageshälfte, weniger - abends)

    und natürlich Ihren Appetit gegeben.

    Es sollte beachtet werden, dass bei einer Mahlzeit nicht empfohlen wird, mehr als 7 XE zu sich zu nehmen, denn je mehr Kohlenhydrate Sie pro Mahlzeit zu sich nehmen, desto höher ist der Anstieg der Glykämie und der Anstieg der Kurzinsulindosis.

    Eine einmalig verabreichte Dosis von "kurzem" Insulin "Insulin" sollte nicht mehr als 14 Einheiten betragen.

    Die ungefähre Verteilung der Kohlenhydrate zwischen den Hauptmahlzeiten kann daher wie folgt aussehen:

    • 3 XE zum Frühstück (z. B. Haferflocken - 4 Esslöffel (2 XE); ein Sandwich mit Käse oder Fleisch (1 XE); herzhafter Quark mit grünem Tee oder Kaffee mit Süßungsmitteln).
    • Mittagessen - 3 ХЕ: Suppe aus frischem Kohl mit Sauerrahm (zählt nicht nach XE) mit 1 Stück Brot (1 XE), Schweinekotelett oder Fisch mit Gemüsesalat in Pflanzenöl, ohne Kartoffeln, Mais und Hülsenfrüchte (wir zählen nicht nach XE), Kartoffelpüree - 4 Esslöffel (2 XE), ein Glas ungesüßter Kompott
    • Abendessen - 3 ХЕ: Gemüseomelett aus 3 Eiern und 2 Tomaten (wir zählen nicht nach XE) mit 1 Stück Brot (1 ХЕ), Joghurt süß 1 Glas (2 ХЕ).

    Somit werden insgesamt 9 XE erhalten. "Und wo sind die anderen 3 XE?" - fragen Sie.

    Die restlichen HEs können für die sogenannten Snacks zwischen den Hauptmahlzeiten und nachts verwendet werden. Zum Beispiel kann 2 XE in Form von 1 Banane 2,5 Stunden nach dem Frühstück, 1 XE in Form eines Apfels gegessen werden - 2,5 Stunden nach dem Mittagessen und 1 XE für die Nacht um 22.00 Uhr, wenn Sie Ihr „Nacht“ -Insulin mit längerer Wirkung eingeben.

    Die Pause zwischen Frühstück und Mittagessen sollte 5 Stunden sowie zwischen Mittag und Abendessen betragen.

    Nach der Hauptmahlzeit sollte nach 2,5 Stunden ein Snack = 1 XE sein

    Sind alle Insulininjektoren, Zwischenmahlzeiten und Übernachtungsmahlzeiten erforderlich?

    Nicht für alle obligatorisch. Alles ist individuell und hängt von Ihrer Insulintherapie ab. Sehr oft muss man sich einer solchen Situation stellen, wenn die Leute ein komplettes Frühstück oder Mittagessen hatten und nicht 3 Stunden nach dem Essen überhaupt nichts essen wollen, aber unter Berücksichtigung der Empfehlungen, um 11.00 Uhr und 16.00 Uhr zu essen, zwingen sie „XE stopfen“ und den Blutzuckerspiegel aufholen.

    Zwischenmahlzeiten sind obligatorisch für diejenigen, die 3 Stunden nach einer Mahlzeit ein erhöhtes Risiko für Hypoglykämie haben. Normalerweise geschieht dies, wenn zusätzlich zu Kurzinsulin morgens verlängertes Insulin verabreicht wird, und je höher die Dosis ist, umso wahrscheinlicher ist die Hypoglykämie zu diesem Zeitpunkt (die Zeit, die zur Maximierung der Wirkung von Kurzinsulin und des Wirkungseintritts von langem Insulin benötigt wird).

    Nach dem Mittagessen, wenn sich das verlängerte Insulin auf dem Höhepunkt der Wirkung befindet und sich auf dem Höhepunkt der Wirkung des kurzen Insulins, das vor dem Abendessen verabreicht wurde, überschneidet, steigt auch die Wahrscheinlichkeit einer Hypoglykämie, und zu ihrer Verhinderung ist es erforderlich, 1-2 XE zu nehmen. In der Nacht um 22–23.00 Uhr, wenn Sie länger Insulin einnehmen, ist ein Snack in der Menge von 1–2 XU (langsam absorbierend) erforderlich, um Hypoglykämie zu verhindern, wenn die Glykämie zu diesem Zeitpunkt weniger als 6,3 mmol / l beträgt.

    Bei Blutzuckerwerten über 6,5-7,0 mmol / l kann ein nächtlicher Imbiss zu morgendlicher Hyperglykämie führen, da nicht genügend Insulin "Nacht" vorhanden ist.
    Zwischenmahlzeiten, die entwickelt wurden, um Hypoglykämie am Tag und in der Nacht zu verhindern, sollten nicht mehr als 1-2 XE betragen, andernfalls wird anstelle von Hypoglykämie Hyperglykämie auftreten.
    Bei Zwischenmahlzeiten, die vorbeugend in einer Menge von nicht mehr als 1-2 XE eingenommen werden, wird Insulin nicht zusätzlich injiziert.

    Über Broteinheiten wird viel und ausführlich gesprochen.
    Aber warum müssen wir sie zählen können? Betrachten Sie ein Beispiel.

    Angenommen, Sie haben ein Blutzuckermessgerät und messen vor dem Essen den Blutzucker. Zum Beispiel haben Sie wie immer 12 von Ihrem Arzt verordnete Insulineinheiten verabreicht, eine Schüssel Müsli gegessen und ein Glas Milch getrunken. Gestern haben Sie auch die gleiche Dosis injiziert und alle denselben Brei gegessen und die gleiche Milch getrunken, und morgen sollten Sie dasselbe tun.

    Warum Denn sobald Sie von der üblichen Diät abweichen, ändern sich Ihre Blutzucker-Indikatoren sofort und sind ohnehin nicht perfekt. Wenn Sie eine gebildete Person sind und wissen, wie man XE zählt, dann sind Änderungen in der Ernährung für Sie nicht schrecklich. Wenn Sie wissen, dass 1 XE im Durchschnitt 2 U kurzes Insulin ist und Sie wissen, wie XE zu zählen ist, können Sie die Zusammensetzung der Diät und damit die Insulindosis nach Ihrem Ermessen variieren, unbeschadet der Kompensation von Diabetes. Das bedeutet, dass Sie heute für 4 XU (8st.l), 2 Scheiben Brot (2 XE) mit Käse oder Fleisch zum Frühstück Brei essen und auf diese 6 XE 12 U kurzen Insulins geben können, um ein gutes glykämisches Ergebnis zu erhalten.

    Wenn Sie keinen Appetit haben, können Sie sich morgen früh auf eine Tasse Tee mit 2 Sandwiches (2 XE) beschränken und nur 4 kurze Insulinmengen injizieren. Gleichzeitig erhalten Sie ein gutes glykämisches Ergebnis. Das heißt, das System von Broteinheiten trägt dazu bei, genauso viel kurzes Insulin einzuführen, als für die Aufnahme von Kohlenhydraten erforderlich ist, nicht mehr (was mit Hypoglykämie belastet ist) und nicht weniger (was mit Hyperglykämie behaftet ist), und um einen guten Ausgleich für Diabetes aufrechtzuerhalten.

    Produkte, die ohne Einschränkungen verwendet werden können

    alles Gemüse außer Kartoffeln und Mais

    - Kohl (alle Arten)
    - Gurken
    - Blattsalat
    - Grüns
    - Tomaten
    - Pfeffer
    - Kürbis
    - Auberginen
    - Rüben
    - Karotte
    - grüne Bohnen
    - Rettich, Rettich, Rübe - Erbsen (jung)
    - Spinat, Sauerampfer
    - Pilze
    - Tee, Kaffee ohne Zucker und Sahne
    - Mineralwasser
    - Getränke mit Zuckerersatz

    Gemüse kann roh gegessen, gekocht, gebacken, eingelegt werden.

    Die Verwendung von Fetten (Butter, Mayonnaise, Sauerrahm) bei der Zubereitung von Gemüsegerichten sollte minimal sein.

    Lebensmittel, die in Maßen konsumiert werden sollten

    - mageres Fleisch
    - magerer Fisch
    - Milch und Milchprodukte (fettfrei)
    - Käse mit weniger als 30% Fett
    - Hüttenkäse mit weniger als 5% Fett
    - Kartoffeln
    - Mais
    - reife Hülsenfruchtkörner (Erbsen, Bohnen, Linsen)
    - Getreide
    - Pasta
    - Brot und Backwaren (nicht reich)
    - Obst
    - Eier

    "Moderate Menge" bedeutet die Hälfte Ihres regulären Anteils.

    Produkte zum Ausschließen oder Beschränken auf das Maximum


    - Butter
    - Pflanzenöl *
    - Fett
    - saure Sahne, Sahne
    - Käse mit mehr als 30% Fett
    - Käse mit mehr als 5% Fett
    - Mayonnaise
    - fetthaltiges Fleisch, geräuchertes Fleisch
    - Würste
    - fetter Fisch
    - Vogelhaut
    - Dosenfleisch, Fisch und Gemüse in Öl
    - Nüsse, Sonnenblumenkerne
    - Zucker, Honig
    - Marmelade, Marmelade
    - Süßigkeiten, Schokolade
    - Kuchen, Torten und andere Süßwaren
    - Kekse, Gebäck
    - Eiscreme
    - süße Getränke (Coca-Cola, Fanta)
    - alkoholische Getränke

    Es sollte möglich sein, eine solche Kochmethode als Braten auszuschließen.
    Versuchen Sie, Gerichte zu verwenden, bei denen Sie ohne Fett zubereiten können.

    * - Pflanzenöl ist ein notwendiger Bestandteil der täglichen Ernährung, reicht jedoch aus, um es in sehr geringen Mengen zu verwenden.