Image

Natriumcyclamat: Ist Süßstoff E952 schädlich?

Nahrungsergänzungsmittel sind ein häufiger und bereits bekannter Bestandteil in der Zusammensetzung moderner Industrieprodukte. Besonders verbreiteter Süßstoff - wird sogar in Brot und Milchprodukten zugesetzt.

Die Meisterschaft unter den Zuckerersatzstoffen behielt lange Zeit Natriumcyclamat, das auf den Etiketten sowie e952 angegeben ist. Heute ändert sich die Situation - der Schaden dieser Substanz wurde wissenschaftlich belegt und durch Fakten bestätigt.

Natriumcyclamat - Eigenschaften

Dieses Süßungsmittel gehört zu der Gruppe der cyclischen Säuren, die wie weißes Pulver aus kleinen Kristallen aussieht.

Es kann bemerkt werden, dass:

  1. Natriumcyclamat ist fast geruchlos, aber es hat einen intensiven süßen Geschmack.
  2. Wenn wir die Substanz mit den Auswirkungen auf die Geschmacksknospen mit Zucker vergleichen, ist das Cyclamat 50-mal süßer.
  3. Und diese Zahl steigt nur, wenn Sie den E952 mit anderen Additiven verbinden.
  4. Diese Substanz, die oft Saccharin ersetzt, ist in Wasser vollkommen löslich, etwas langsamer in Alkohollösungen und nicht in Fetten löslich.
  5. Wenn Sie die zulässige Dosis überschreiten, verbleibt ein ausgeprägter metallischer Geschmack im Mund.

Sorten von Lebensmittelzusatzstoffen

Produktetiketten verwirren den Uneingeweihten mit einer Fülle von Abkürzungen, Indexen, Buchstaben und Zahlen.

Ohne sich eingehend damit zu beschäftigen, lässt der Durchschnittsverbraucher einfach alles in den Korb fallen, der ihm passend erscheint, und geht zum Kassierer. Indem Sie die Dekodierung kennen, können Sie leicht feststellen, welchen Nutzen oder Schaden die ausgewählten Produkte haben.

Insgesamt gibt es ca. 2000 verschiedene Lebensmittelzusatzstoffe. Der Buchstabe "E" vor den Zahlen bedeutet, dass der Stoff in Europa hergestellt wurde - die Zahl erreichte fast dreihundert. Die folgende Tabelle enthält die Hauptgruppen.

Nahrungsergänzungsmittel E, Tabelle 1

Verbotene und erlaubte Ergänzungen

Es wird angenommen, dass jeder Zusatzstoff mit E-Markierung, Cyclamat, die menschliche Gesundheit nicht schädigt und daher bei der Herstellung von Lebensmitteln verwendet werden kann.

Technologen argumentieren, dass sie nicht ohne sie auskommen können - und der Verbraucher glaubt, ohne es als notwendig zu betrachten, zu prüfen, welche Vorteile und Nachteile eine solche Nahrungsergänzung hat.

Diskussionen über die wahren Auswirkungen von E-Präparaten auf den Körper sind noch nicht abgeschlossen, obwohl sie in der Lebensmittelindustrie weit verbreitet sind. Keine Ausnahme und Natriumcyclamat.

Das Problem betrifft nicht nur Russland - die umstrittene Situation trat auch in den Vereinigten Staaten und in europäischen Ländern auf. Um dieses Problem zu lösen, werden Listen verschiedener Kategorien von Lebensmittelzusatzstoffen erstellt. Also in Russland öffentlich gemacht:

  1. Zulässige Ergänzungen.
  2. Verbotene Zusätze.
  3. Neutrale Zusatzstoffe, die nicht verwendet werden dürfen, deren Verwendung jedoch verboten ist.

Diese Listen sind in den folgenden Tabellen aufgeführt.

Lebensmittelzusatzstoffe E in der Russischen Föderation verboten, Tabelle 2

Im Moment kann die Lebensmittelindustrie nicht ganz auf verschiedene Zusatzstoffe verzichten, sie sind wirklich notwendig. Aber oft nicht in der Menge, die der Hersteller dem Rezept hinzufügt.

Welche Art von Schädigungen am Körper entstanden sind und ob dies überhaupt geschehen ist, kann nur wenige Jahrzehnte nach der Verwendung des schädlichen Supplements Cyclamat festgestellt werden. Obwohl es kein Geheimnis ist, können viele von ihnen tatsächlich zum Anstoß für die Entwicklung ernsthafter Pathologien werden.

Leser können nützliche Informationen darüber sein, welche schädlichen Süßstoffe existieren, unabhängig von der Art und der chemischen Zusammensetzung des Süßstoffs.

Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel bieten auch Vorteile. Viele Produkte werden zusätzlich mit Mineralien und Vitaminen angereichert, da sie in der Zusammensetzung eines bestimmten Supplements enthalten sind.

Wenn wir insbesondere den Zusatz von e952 in Betracht ziehen - wie wirkt sich dies tatsächlich auf die inneren Organe aus, auf die Vorteile und den Schaden für das menschliche Wohlbefinden?

Natriumcyclamat - Umsetzungsgeschichte

Anfangs wurde diese chemische Verbindung nicht in der Lebensmittelindustrie, sondern in der pharmakologischen Industrie verwendet. Das amerikanische Labor entschied, künstliches Saccharin zu verwenden, um den bitteren Geschmack von Antibiotika zu maskieren.

Nachdem jedoch im Jahr 1958 der wahrscheinliche Schaden der Substanz Cyclamat widerlegt wurde, wurde sie auch zum Süßen von Lebensmitteln verwendet.

Es wurde bald bewiesen, dass synthetisches Saccharin, obwohl es keine direkte Ursache für die Entstehung von Krebstumoren ist, immer noch zu karzinogenen Katalysatoren gehört. Streitigkeiten zum Thema „Schaden und Nutzen des Süßstoffs E592“ sind noch nicht abgeschlossen. Dies steht jedoch einer offenen Verwendung in vielen Ländern nicht entgegen - zum Beispiel in der Ukraine. Zu diesem Thema wird es interessant sein zu wissen, was ist. zum Beispiel Natriumsaccharinat.

In Russland wurde Saccharin aufgrund eines nicht identifizierten Einflusses auf lebende Zellen bereits 2010 von der Liste der zugelassenen Zusatzstoffe ausgeschlossen.

Wo wird Cyclamat verwendet?

Anfangs wurde die Substanz in der pharmazeutischen Industrie verwendet, dieses Saccharin konnte in der Apotheke in Form von Süßstofftabletten für Diabetiker gekauft werden.

Der Hauptvorteil des Zusatzstoffs ist die Stabilität auch bei hohen Temperaturen, da er leicht in die Zusammensetzung von Süßwaren, Backwaren und kohlensäurehaltigen Getränken einbezogen wird.

Saccharin mit diesem Etikett kann in der Zusammensetzung von alkoholarmen Getränken, Fertigdesserts und Eiscreme, Gemüse- und Fruchthalbzeugen mit reduziertem Kaloriengehalt gefunden werden.

Marmelade, Kaugummi, Süßigkeiten, Eibisch, Eibisch - all diese Süßigkeiten werden auch mit Zuckerzusätzen hergestellt.

Wichtig: Trotz des möglichen Schadens wird die Substanz auch zur Herstellung von Kosmetika verwendet - Saccharin E952 wird dem Lippenstift und Glitter für die Lippen zugesetzt. Es ist Teil der Vitaminkapseln und Hustenbonbons.

Warum Saccharin als bedingt sicher gilt

Der Schaden dieses Supplements wird nicht vollständig bestätigt - und es gibt keinen direkten Beweis für seinen unbestreitbaren Nutzen. Da die Substanz nicht vom menschlichen Körper aufgenommen und mit dem Urin ausgeschieden wird, gilt sie als bedingt sicher - bei einer Tagesdosis von nicht mehr als 10 mg pro Kilogramm Körpergewicht.

Zuckerersatz Milford Suess - Review

SAKHARIN UND SODIUMZYKLAMAT SIND NICHT MEINE BESTEN FREUNDE.

Guten tag!)
Der Süßstoff der Firma Milford erhielt ein Geschenk, obwohl ich seit meinem 15. Lebensjahr keinen Zucker in Tee und Kaffee stecke. Es gibt Ausnahmen, wann Sie wollen und ich erlaube mir das. Aber ich bin eher an Kaffee und Tee gewöhnt, ohne Zucker hinzuzufügen. und hier ist ein Geschenk))

Dieses Nahrungsergänzungsmittel wurde mit einer absoluten Sicht auf alle fortschrittlichen westlichen Technologien entwickelt. Sie erhielt von der Weltgesundheitsorganisation ein Qualitätszertifikat, so dass ihre Vorteile auf höchstem Niveau bestätigt werden.
Ein Ersatz von Kristallzucker kann den Blutzuckerspiegel qualitativ beeinflussen und auf einem normalen Niveau halten. Darüber hinaus enthält Milford die Vitamine A, B, C und R. Aufgrund dessen wirkt es sich positiv auf den Körper eines Diabetikers aus


Wie ich aus dem Vorstehenden verstanden habe, ist dieses Produkt für Diabetiker konzipiert. Und aus den Bewertungen, die Menschen versuchen, Gewicht zu verlieren, weil 1 Dragee = 1 Stück Zucker, und Kalorien enthalten viel weniger pro 100 Gramm nur 20 Kalorien.

Saccharin

Geh
Saccharin ist das weltweit erste künstliche Süßungsmittel und ein kristallines Natriumsalzhydrat.
Saccharin wird auf verschiedene Weise erhalten:
1. aus Toluol sulfonierende Chlorsulfonsäure (das Verfahren wird als nicht wirksam angesehen);
2. Die zweite Methode beruht auf der Reaktion von Benzylchlorid (krebserregend und mutagen (verursacht erbliche Veränderungen)).
3. Die dritte und die effizienteste Produktionsmethode in der Produktion basiert auf der Reaktion von Anthranilsäure und 4 weiteren Chemikalien.

Natriumcyclamat

Natriumcyclamat ist auf dem Lebensmitteletikett E 952 angegeben. Es handelt sich um cyclische Säure und zwei Versionen ihrer Salze sind Kalium und Natrium.
Cylamat-Süßstoff ist 30-mal süßer als Zucker, wird jedoch aufgrund des synergistischen Effekts in Kombination mit anderen Süßstoffen von einem „Duett“ mit Aspartam, Saccharin-Natrium oder Acesulfam verwendet.


In der Chemie bin ich nicht stark, habe mich aber aus Anstandsgründen entschieden.
Ich habe ein großes Paket erhalten, 1200 Stück, was 5,28 kg Zucker entspricht. Es wird empfohlen, bis zu 20 Stück pro Tag zu sich zu nehmen.
Ich habe versucht, Tee hinzuzufügen, 2 Sachen waren genug, süß. Aber der Geschmack von etwas Ungewöhnlichem, nicht dem von Zucker, mit Zucker, scheint mir schmackhafter oder vielleicht vertrauter zu sein.
Ich denke, Sie können es verwenden, wenn Sie nicht an Gewicht zunehmen oder an Diabetes leiden, aber ich kann nicht sagen, was mit Ihrer Gesundheit passiert. Selbst hat diese "Süßigkeiten" an den bekannten süßen Zahn gegeben)))
Meiner Meinung nach, wenn Sie abnehmen und gut aussehen wollen, essen Sie richtig. Ich habe auf der Site viele Bewertungen über PP gesehen und alle unterstützen sie!

Selbst hätte nie darüber nachgedacht zu kaufen. Chemie: Gesundheit teurer!

Und hier DIESES BROT mein Assistent bei Magen-Darm-Problemen empfehle ich

Ich freue mich über Gäste Ihre Seite! Danke fürs Lesen! Sei glücklich!

Natriumcyclomat: Alles über Süßungsmittel

Lebensmittelzusätze aller Art waren längst nicht mehr einzigartig und schwer zugänglich. Diese Substanzen können jetzt in einem großen SB-Warenhaus oder Fachgeschäft erworben werden. Einer der Zusatzstoffe, der ein Zuckerersatz ist, ist Natriumcyclamat, dessen Verwendung eine Reihe negativer Konsequenzen nach sich zieht. Es wird jedoch auch ein gewisser Vorteil des Süßstoffs festgestellt.

Details zum Stoff

Der betreffende Süßstoff hat den allgemeineren Namen - E952. Beim Anblick einer solchen Abkürzung in der Zusammensetzung des Produktes bildete sich sofort eine negative Meinung dazu.

Der Natriumcyclamat-Süßstoff hat eine Reihe von "Minus", wenn wir über die Auswirkungen auf den Körper sprechen, aber es gibt auch einen Nutzen. Die Auswirkungen dieser Ergänzung können aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden. Zunächst müssen Sie herausfinden, was Natriumcyclamat und Natriumsaccharinat ist (ein ähnliches Süßstoffanalogon, das den ersten Geschmack angenehmer macht).

Natriumcyclamat (E952) ist ein weißes, feinkörniges Pulver. Bezieht sich auf den Zusatz von Cyclaminsäuren. Der in Betracht gezogene Süßstoff ist sehr süß (fast 50-mal süßer als das Original), und wenn er mit solchen Zusatzstoffen gemischt wird, wird der Geschmack noch reicher. Der Süßstoff hat keinen wahrnehmbaren Geruch.

Wenn Sie die empfohlene Dosis überschreiten, spüren Sie den Geschmack von Metall im Mund. Der Süßstoff Natriumcyclamat löst sich nicht in Fetten, aber in Wasser dauert dieser Vorgang einige Sekunden.

Natriumcyclamat und Natriumsaccharin werden oft verwechselt, weil erstere die letztere perfekt ersetzen. Warum sind Saccharin und Cyclamat so beliebt? Diese Substanzen werden empfohlen für Menschen, die die verhassten Kilogramm loswerden und ihren Körper in Ordnung bringen wollen. Um die Schädigung des Körpers durch die Einnahme dieses Nahrungsmittels zu bestimmen, müssen die Hauptmerkmale des Süßstoffs eingehend untersucht werden.

  • Schnelle Ausscheidung aus dem Körper;
  • Künstlicher Herkunft;
  • Hohe Süße im Vergleich zu Saccharose;
  • Die Fähigkeit, sowohl in reiner Form als auch als Zusatz zu Getränken zu verwenden.

Aufgrund der betrachteten Merkmale ist es schwer zu verstehen, ob Natriumcyclamat schädlich ist oder nicht. Die zulässige Tagesdosis beträgt - 0,8 g.

Nützliche Eigenschaften

Der regelmäßige Konsum des in Betracht gezogenen Süßstoffs ist gering, aber die Substanz hilft Menschen, denen Zucker mit einem hohen Gehalt an schnellen Kohlenhydraten verboten ist. Natriumcyclamat und Natriumsaccharinat stärken das Immunsystem nicht, geben keine Energie und keinen Ton, sind aber nicht unbrauchbar: Es gibt einen gewissen Nutzen.

Sie können Süßungsmittel aufgrund der folgenden positiven Eigenschaften verwenden:

  1. Verwenden Sie es als süß, um das Getränk mit einer minimalen Konzentration zu geben. Zucker muss um ein vielfaches mehr als Natriumcyclamat oder Saccharin hinzugefügt werden. Darüber hinaus hat es einen positiven Einfluss auf den kulinarischen Prozess, seine Geschwindigkeit.
  2. Null Kalorie Alle Vorteile der Figur sind, dass die Substanz nicht im Körper verweilt, sondern sofort entfernt wird. Daher nimmt die Person nicht zu viel zu, wie dies bei Zucker der Fall ist. Dies ist der wichtigste Vorteil von Saccharin und Cyclamat E952. Um einen angenehmen Geschmack zu erreichen, müssen beide Zusatzstoffe miteinander vermischt werden.
  3. Schnelles und einfaches Lösen des Süßstoffs in jeder nicht öligen Flüssigkeit, zum Beispiel in fermentierten Milchprodukten, in Wasser, in Säften oder Tee.

Die Hauptvorteile von Saccharin oder Natriumcyclamat werden nur bei übermäßigem Gewicht oder Diabetes mellitus gesehen. In anderen Fällen bewirkt die Verwendung der betreffenden Substanzen keine positive Wirkung, kann jedoch zum Auftreten von Nebenwirkungen führen. Natriumcyclamat, dessen Schaden eine Person warnen sollte, bevor sie sich zu einer Mahlzeit fügt, kann viele unerwünschte Wirkungen verursachen.

Negative Auswirkungen

Bei der detaillierten Untersuchung eines Zusatzstoffes wie Natriumcyclamat, dessen Nutzen und Schaden seit langem in Frage gestellt wird, ist zu berücksichtigen, dass die Verwendung des Stoffes in vielen Ländern verboten ist.

Sie können dieses Süßungsmittel in den Apothekenabteilungen der Vereinigten Staaten erwerben. Sie können jedoch kein Cyclamat und Saccharin-Natrium finden, wenn Sie sich die Zusammensetzung der im Land hergestellten Getränke ansehen. Die Vorteile einer Supplementierung sind jedoch eher vage und der schwere Schaden durch die Anwendung ist nicht vollständig belegt.

Negative Manifestationen und Nebenwirkungen in der Praxis werden auf der Grundlage der folgenden dargestellt:

  • Ein signifikanter Anstieg der Belastung der Arbeit lebenswichtiger Organe, insbesondere der Nieren (in einigen Fällen wurde eine Stimulierung der Bildung und des Wachstums von Steinen beobachtet).
  • Krebsentwicklung: Klinische Tests bei Nagern haben bestätigt, dass dieser Süßstoff die Möglichkeit von bösartigen Tumoren in der Blase erhöht.
  • Hemmung des Prozesses des normalen Stoffwechsels, der Nebenwirkungen wie multiple Ödeme verursacht.
  • Schwere Allergie gegen den Stoff. Eine Person hat rote Augen, Rötungen erscheinen auf der Haut und starkes Jucken und Brennen.
  • Verletzungen der Funktion des Herz-Kreislaufsystems.

Es ist unmöglich, die schädliche Wirkung eines Zusatzstoffes wie Süßungsmittel Natriumcyclamat mit absoluter Genauigkeit zu behaupten. Der Schaden davon ist in einem größeren Ausmaß als die Vorteile nachgewiesen, aber mit Erlaubnis eines Spezialisten und dem Fehlen von Kontraindikationen ist es möglich, Diabetes und Fettleibigkeit zu nehmen. Wenn es jedoch nicht nötig ist, lohnt es sich, auf Nahrungsergänzungsmittel zu verzichten, bei denen viele Experten aus verschiedenen Ländern der Welt nicht sicher sind. Bei der Entscheidung über die Süßstoffzufuhr sollte außerdem die empfohlene Tagesdosis nicht vergessen werden, um das Auftreten gesundheits- und lebensgefährlicher Wirkungen zu vermeiden.

Wo verwendet

Trotz des relativ hohen Risikos für ihre Gesundheit sind alle Arten von Zuckerersatzstoffen recht gefragt, was in erster Linie auf die geringen Kosten für Zusatzstoffe im Vergleich zu natürlichem Zucker zurückzuführen ist. Aufgrund des geringen Nährwerts versuchen viele Frauen, so oft wie möglich Natriumsaccharinat und Natriumcyclamat zu sich zu nehmen, was möglicherweise gesundheitsschädlich ist. Im Allgemeinen können Sie mehrere Tassen Ihres Lieblings-Süssgetränks trinken und sich nicht um die Zahlen auf der Waage sorgen, aber vergessen Sie nicht die möglichen Schäden für den Körper.

Dieses Süßungsmittel wird häufig für die Herstellung von Desserts, alkoholarmen Getränken, Marmelade, Eiscreme und Produkten aus Obst und Gemüse mit vermindertem Nährwert verwendet. Außerdem befindet sich die Substanz häufig auf der Verpackung mit Kaugummi, Marmeladenglas oder Dosenobst. Oft kann der Süßstoff in Süßwarencremes gefunden werden.

Neben der Lebensmittelindustrie ist Cyclamat auch in anderen Bereichen zu finden:

  • Kosmetik: zur Herstellung von Lippenstift;
  • Pharmazeutisch: Hustenbonbons, Sprays, Sirupe, Vitaminkomplexe.

Der Süßstoff gilt als bedingt sicher, aber ohne dass er in die tägliche Ernährung aufgenommen werden muss, wird dies nicht empfohlen. Jeder Organismus ist individuell und wenn eine Person ohne Komplikationen einen Zuckerersatz nehmen kann, schließt der andere keine gefährlichen gesundheitlichen Auswirkungen aus.

Süßstoff Natriumcyclamat und seine Wirkung auf den Körper

Das Vorhandensein von Lebensmittelzusatzstoffen in modernen Lebensmitteln ist nicht ungewöhnlich. Süßungsmittel gehören zu kohlensäurehaltigen Getränken, Süßwaren, Kaugummi, Saucen, Milchprodukten, Backwaren und vielem mehr.

Unter allen Zuckersubstitutionen war lange Zeit Natriumcyclamat an der Spitze, ein Zusatz, der als E952 bekannt ist. Heute hat sich die Situation jedoch geändert, da der Schaden dieser Substanz durch zahlreiche klinische Studien wissenschaftlich belegt und bestätigt wurde.

Natriumcyclamat ist ein Zuckerersatz synthetischen Ursprungs. Es ist 30 Mal süßer als sein Rübenbruder, und wenn es mit anderen Substanzen künstlicher Natur kombiniert wird, ist es sogar fünfzig Mal.

Die Komponente enthält keine Kalorien, beeinflusst daher nicht die Indikatoren für Glukose im menschlichen Blut und führt nicht zur Entstehung von zusätzlichen Pfunden. Die Substanz ist in Flüssigkeiten sehr gut löslich und hat keinen Geruch. Werfen wir einen Blick auf die Vorteile und Nachteile eines Nahrungsergänzungsmittels, welche Auswirkungen hat es auf die menschliche Gesundheit und was sind seine sicheren Gegenstücke?

Die Geschichte der Entstehung von Natriumcyclamat

Additiv E952 hat in der Lebensmittelindustrie breite Anwendung gefunden, da es zehnmal süßer ist als herkömmlicher Kristallzucker. Aus chemischer Sicht ist Natriumcyclamat cyclische Säure und ihre Calcium-, Kalium- und Natriumsalze.

Entdeckte die Substanz 1937. Ein Doktorand, der im Labor einer Universität in Illinois arbeitete, führte zur Entwicklung von antipyretischen Medikamenten. Ich steckte aus Versehen die Zigarette in die Lösung und als ich sie wieder in den Mund nahm, spürte ich einen süßen Geschmack.

Ursprünglich wollten sie die Komponente dazu verwenden, die Bitterkeit in Medikamenten, insbesondere Antibiotika, zu verbergen. 1958 wurde E952 in den Vereinigten Staaten von Amerika als völlig gesundheitlich unbedenklicher Zusatzstoff anerkannt. Es wurde in Tablettenform für Diabetiker als Alternative zu Zucker verkauft.

Studien aus dem Jahr 1966 haben gezeigt, dass einige Arten von bedingt pathogenen Mikroorganismen im menschlichen Darm das Additiv unter Bildung von Cyclohexylamin verarbeiten können, das durch Toxizität für den Körper gekennzeichnet ist. Nachfolgende Studien (1969) kamen zu dem Schluss, dass der Konsum von Cyclamat gefährlich ist, da er die Entwicklung von Blasenkrebs hervorruft. Danach wurde E952 in den USA verboten.

Derzeit wird angenommen, dass das Additiv den onkologischen Prozess nicht direkt provozieren kann, sondern die negativen Auswirkungen bestimmter karzinogener Komponenten verstärken kann. E952 wird im menschlichen Körper nicht absorbiert und wird durch Urin gewonnen.

Eine Reihe von Menschen im Darm haben Mikroben, die das Additiv zu teratogenen Metaboliten verarbeiten können.

Daher wird es nicht für den Verzehr während der Schwangerschaft (insbesondere im ersten Trimester) und während der Stillzeit empfohlen.

Schaden und Nutzen der Ergänzungen E952

Der Süßstoff sieht aus wie ein gewöhnliches weißes Pulver. Es hat keinen spezifischen Geruch, hat aber einen ausgesprochen süßen Geschmack. Wenn Sie die Süße in Bezug auf Zucker vergleichen, ist der Zusatzstoff 30-mal süßer.

Die Komponente, die häufig Saccharinat ersetzt, ist in jeder Flüssigkeit gut gelöst, in Lösung mit Alkohol und Fett etwas langsamer. Es fehlt an Kalorien, was es ermöglicht, Diabetiker und Menschen zu konsumieren, die ihre Gesundheit überwachen.

Bewertungen einiger Patienten stellen fest, dass der Zusatzgeschmack unangenehm ist, und wenn Sie etwas mehr als die Norm konsumieren, ist der metallische Geschmack lange im Mund vorhanden. Natriumcyclamat Vorteile und Schaden auftreten, versuchen Sie herauszufinden, was mehr ist.

Zu den unvergleichlichen Vorteilen des Supplements gehören folgende Punkte:

  • Viel süßer als Kristallzucker;
  • Mangel an Kalorien;
  • Relativ niedriger Preis;
  • Es löst sich leicht in Wasser;
  • Guter Geschmack.

Es ist jedoch nicht umsonst, dass dieser Stoff in vielen Ländern verboten ist, da langfristiger Konsum zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen kann. Natürlich führt der Zusatzstoff nicht direkt zu seiner Entwicklung, sondern nimmt indirekt teil.

Folgen des Verbrauchs von Cyclamat:

  1. Verletzung von Stoffwechselprozessen im Körper.
  2. Allergie
  3. Negative Auswirkungen auf Herz und Blutgefäße.
  4. Nierenprobleme bis einschließlich diabetischer Nephropathie.
  5. E952 kann zur Bildung und zum Wachstum von Nierensteinen und Blase führen.

Es ist falsch zu sagen, dass Cyclamat Krebs verursacht. In der Tat wurden Studien durchgeführt, die zeigten, dass sich der onkologische Prozess bei Ratten entwickelte. Beim Menschen wurden die Experimente jedoch aus naheliegenden Gründen nicht eingestellt.

Während der Stillzeit, in der Schwangerschaft, bei Nierenfunktionsstörungen oder Nierenversagen in der Anamnese ist eine Ergänzung nicht zu empfehlen.

Kinder unter 12 Jahren dürfen nicht konsumiert werden.

Alternative zu Natriumcyclamat

E952 ist schädlich für den Körper. Die wissenschaftliche Forschung bestätigt diese Informationen auf jeden Fall nur indirekt, aber es ist besser, den Körper nicht mit übermäßiger Chemie zu überlasten, da eine allergische Reaktion die „geringfügige“ Nebenwirkung ist. Probleme können schwerwiegender sein.

Wenn Sie wirklich süß sein wollen, ist es besser, einen anderen Süßstoff zu wählen, der keine gefährlichen Folgen für den Menschen hat. Zuckerersatzstoffe werden in organische (natürliche) und synthetische (künstlich erzeugte) unterteilt.

Im ersten Fall sprechen wir über Sorbit, Fruktose, Xylit und Stevia. Synthetische Produkte umfassen Saccharin und Aspartam sowie Cyclamat.

Es wird angenommen, dass der sicherste Ersatz von Zucker - der Verbrauch von Stevia-Nahrungsergänzungsmitteln ist. Die Pflanze enthält kalorienarme Glykoside mit einem süßen Geschmack. Aus diesem Grund wird das Produkt unabhängig von der Art der Erkrankung für Diabetiker empfohlen, da es die Leistung von Zucker im menschlichen Blut nicht beeinflusst.

Ein Gramm Stevia entspricht 300 Gramm Kristallzucker. Mit einem süßen Geschmack hat Stevia keinen Energiewert und beeinflusst die Stoffwechselvorgänge im Körper nicht.

Andere Zuckerersatzstoffe:

  • Fruktose (ein anderer Name ist Fruchtzucker). Monosaccharid kommt in Obst, Gemüse, Honig und Nektar vor. Das Pulver ist gut wasserlöslich, während der Wärmebehandlung ändern sich die Eigenschaften geringfügig. Bei dekompensiertem Diabetes wird Mellitus nicht empfohlen, da die Spaltung Glukose produziert, deren Verwendung Insulin erfordert;
  • Sorbit (Sorbit) wird in seinem natürlichen Zustand in Früchten und Beeren gefunden. Im industriellen Maßstab wird es durch Oxidation von Glukose hergestellt. Der Energiewert beträgt 3,5 kcal pro Gramm. Nicht geeignet für Menschen, die abnehmen möchten.

Zusammenfassend stellen wir fest, dass der Schaden von Natriumcyclamat nicht vollständig bestätigt ist, es gibt jedoch keine schlüssigen Beweise für die Vorteile eines Nahrungsergänzungsmittels. Es versteht sich, dass der E952 in einigen Ländern nicht nur verboten ist. Da die Komponente nicht durch Urin absorbiert und ausgeschieden wird, wird sie mit einer täglichen Rate von nicht mehr als 11 mg pro Kilogramm Körpergewicht als bedingt sicher bezeichnet.

Die Vorteile und Nachteile von Natriumcyclamat werden im Video dieses Artikels beschrieben.

Natriumcyclamat: gut und schaden

Die Lebensmittelindustrie produziert täglich eine riesige Menge an Produkten. Die Fabriken und Werke konzentrieren sich auf die Anforderungen des Käufers und die Menge der "gegessenen" Produkte und steigern so die Produktion der begehrtesten Produkte.

Es ist kein Geheimnis, dass die Süßwarenindustrie, die versucht, die süßen Zähne zu erfreuen, gleichzeitig versucht, die Kosten der Produkte durch die Verwendung verschiedener Süßungsmittel, Kakaoprodukte und Palmöl zu senken. Damit das Produkt nicht weniger süß ist als der für den Verbraucher übliche Zucker, verwenden Pflanzen Natriumcyclamat, Aspartat und Saccharin-Natrium.

Was sind Süßungsmittel?

Im dritten Jahrtausend leidet fast die Hälfte der Weltbevölkerung an Diabetes, und in der zweiten Hälfte nimmt die Diäten stark ab. In beiden Fällen werden Zuckerersatzstoffe für Lebensmittel verwendet.

Ein Süßstoff ist eine süße Chemikalie, die einen reduzierten oder kalorienarmen Gehalt hat, aber eine hohe Süße hat. Einige von ihnen werden von den Nieren ausgeschieden und sind am Stoffwechsel beteiligt. und diejenigen, die nicht abgebaut werden können, werden von Wissenschaftlern als chemische Substanzen eingestuft, die nicht am Stoffwechselprozess teilnehmen.

Natriumcyclamat ist eines der chemischen Süßungsmittel, das zufällig während eines Experiments zur Herstellung eines neuen antipyretischen Mittels entstanden ist. Seine Süße ist 1: 5 im Vergleich zu Zucker.

Verwendung in der Lebensmittelproduktion

Aufgrund seiner Eigenschaften wurde Natriumcyclamat Mitte der fünfziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts als Lebensmittelzusatzstoff eingesetzt. Dies wurde möglich, nachdem ein pharmazeutisches Unternehmen ein Patent für eine süße Substanz erhalten hatte.

Das Unternehmen entschied sich, den Tabletten ein Süßungsmittel hinzuzufügen, um den unangenehmen bitteren Geschmack während der Einnahme von Medikamenten zu reduzieren. Aber die Wissenschaft steht nicht still. Die neue Substanz hat die Nummer E952 erhalten und wird aktiv zum Kochen verwendet.

Pros

Mit dem Aufkommen revolutionärer Substanzen, die Diabetikern und Menschen, die auf ihr Gewicht achten und sich nicht auf Süßwaren beschränken, aufkommen, suchen Skeptiker natürlich nach den positiven und negativen Seiten von Natriumcyclamat. Der Vorteil ist auf den ersten Blick natürlich völlig unsichtbar, aber dennoch.

  • Hoher Süsseverhältnis - 26.
  • Hochtemperaturbeständig - kann zum Backen verwendet werden.
  • Interagiert nicht mit den Körperzellen.
  • Im Urin ausgeschieden.

Für manche scheint dies ein kleines Plus zu sein, das Natriumcyclamat enthält. Der Nutzen für Menschen mit gestörten Stoffwechselprozessen und verminderter Insulinproduktion ist ziemlich konkret. Manchmal bemerken wir manchmal nicht, wie schwierig es für Menschen ist, die es gewohnt sind, Backen, Weißbrot und Süßigkeiten zu sich zu nehmen. Sie müssen jeden Tag so über ihre Ernährung nachdenken, dass sie nur zugelassene und nicht schädliche Produkte enthält.

Cons

In den fünfziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts wurden im Labor Versuche an Ratten mit einer neuen süßen Substanz durchgeführt. Es war Natriumcyclamat. Die Schädigung der Organismen der Probanden sagte, dass der Süßstoff zur Entwicklung von Krebszellen der Blase beitrage.

Darüber hinaus haben Wissenschaftler herausgefunden, dass sich im menschlichen Darm Bakterien befinden, die mit einer chemischen Substanz interagieren können. Aber ein solcher Mikroorganismus ist einer von tausend. Natriumcyclamat, das im Frühstadium (die ersten drei bis vier Wochen) mit einem solchen Bakterium im Körper einer schwangeren Frau reagiert, führt zu genetischen Anomalien bei der Entwicklung des Embryos.

Durch das Sammeln von Forschungsdaten haben Wissenschaftler die Verwendung dieses Süßstoffs in Amerika verboten. Obwohl im Laufe der Jahre Natriumcyclamat in der EU und in den GUS-Ländern verwendet wurde. Erst 2010 wurde es in Russland für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie verboten.

Nach vielen neuen Studien konnten die Wissenschaftler nicht genau bestimmen, was mehr Natriumcyclamat ergibt: Nutzen und Schaden sind relativ. Als Nahrungsergänzungsmittel in der Ernährung von Diabetikern wird es seit über siebzig Jahren verwendet. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sind Krebstumoren selten und beziehen sich eher auf die individuelle Empfindlichkeit der Komponenten des Arzneimittels.

Natriumcyclamat in der Diät zu verwenden oder nicht ist eine persönliche Angelegenheit. Wie die Praxis zeigt, Menschen, die an Erkrankungen der Nieren, der Leber und der Bauchspeicheldrüse leiden, ist es wünschenswert, dieses Produkt nicht zu verwenden und den Verbrauch von Fabriknahrungsmitteln zu begrenzen, die es in der Zusammensetzung enthalten.

Natriumcyclamat

Beschreibung ab 01.02.2017

  • Lateinischer Name: Natriumcyclamat
  • Chemische Formel: C6H12Nnao3S
  • CAS-Code: 139-05-9

Chemischer Name

Chemische Eigenschaften

Natriumsalz von cyclischer Säure ist ein weithin bekannter Süßstoff synthetischen Ursprungs. Die Substanz ist etwa 40 mal süßer als Zucker, hat jedoch keinen glykämischen Index. Ist seit 1950 im Verkauf.

Es ist ein weißes kristallines Pulver mit einem Molekulargewicht von 201,2 Gramm pro Mol. Das Werkzeug ist hochtemperaturbeständig, der Schmelzpunkt liegt bei 265 Grad Celsius. Daher wird Natriumcyclamat häufig als Lebensmittelzusatzstoff und Süßstoff für Produkte verwendet, einschließlich derer, die einer Wärmebehandlung unterzogen werden.

Die Vorteile und Nachteile von Cyclamat-Natrium

Mittel in Lebensmitteln werden als Lebensmittelzusatzstoff E952 bezeichnet. Derzeit ist der Stoff in mehr als 56 Ländern der Welt einschließlich der EU zugelassen. In den Vereinigten Staaten wurde es seit den 70er Jahren nicht mehr verwendet. Als Süßungsmittel für Diabetiker vorgeschriebenes Cyclamat, zu verschiedenen Medikamenten hinzugefügt.

Schaden von Cyclamat-Natrium. In Laborstudien an Ratten wurde nachgewiesen, dass das Medikament das Risiko erhöht, bei Tieren Tumore und Blasenkrebs zu entwickeln. Die Menschen haben solche Muster jedoch nicht erkannt. Manche Menschen haben bestimmte Bakterien im Darm, die Natriumcyclamat in bedingt teratogene Metaboliten umwandeln. In jedem Fall empfehlen die Ärzte nicht, die tägliche Dosis von 11 mg eines Mittels pro kg Körpergewicht pro Tag zu überschreiten.

Pharmakologische Wirkung

Süßstoff, Zuckerersatz.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Nach der oralen Verabreichung wird Natriumcyclamat im Körper nicht metabolisiert und unverändert über die Nieren ausgeschieden. Hat keinen glykämischen Index.

Indikationen zur Verwendung

Natriumcyclamat wird als Ersatz für Patienten mit Diabetes hergestellt und der Zusammensetzung von diätetischen Lebensmitteln sowie einigen Drogen zugesetzt, wenn Sie die Aufnahme von Kohlenhydraten begrenzen möchten.

Gegenanzeigen

Es wird nicht empfohlen, das Arzneimittel während der Schwangerschaft und bei Überempfindlichkeitsreaktionen einzunehmen.

Nebenwirkungen

Die Substanz kann allergische Reaktionen, Urtikaria, Lichtempfindlichkeit und Hautrötung verursachen.

Gebrauchsanweisung (Methode und Dosierung)

Natriumcyclamat wird in einer Tagesdosis von nicht mehr als 11 mg pro kg Gewicht verordnet.

Überdosis

Fälle einer akuten Überdosierung werden nicht beschrieben. Es wird nicht empfohlen, die empfohlene Tagesdosis zu überschreiten.

Interaktion

Die Substanz lässt sich gut mit Saccharin kombinieren. Es reagiert nicht mit anderen Medikamenten.

Verkaufsbedingungen

Kein Rezept erforderlich

Besondere Anweisungen

Natriumcyclamat ist gegen hohe Temperaturen beständig, es kann gefroren und erhitzt, Backwaren oder anderen Lebensmitteln zugesetzt werden.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit

Seien Sie vorsichtig bei der Einnahme des Medikaments im ersten Schwangerschaftsdrittel.

Vorbereitungen, die (Analoge) enthalten

In Form eines Süßungsmittels wird das Produkt unter den Marken Milford und Cologran hergestellt. Die Substanz als Hilfskomponente ist in einer Vielzahl von Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln enthalten: Antigrippin, Rengalin, Faringomed, Multifort, Novo-Passit, Suklamat und so weiter.

Bewertungen

Im Internet werden heftige Kontroversen über die Sicherheit der Verwendung von Cyclamat-Natrium geführt. Einige bevorzugen aus ihrer Sicht sicherere Süßungsmittel, Fruktose oder Stevia. Es ist jedoch zu beachten, dass die krebserregenden Eigenschaften dieser Substanz nicht bestätigt wurden, das Instrument aktiv verwendet wird und Teil einer großen Anzahl von Arzneimitteln ist.

Preis wo zu kaufen

Es ist möglich, das von der Marke Cologran hergestellte Produkt für etwa 200 Rubel und 1200 Tabletten zu erwerben.

Natriumcyclamat (e952): Ist dieser Süßstoff schädlich?

Ich grüße sie! In der chemischen Industrie haben wir seit langem viele verschiedene Arten von Zuckeraustauschstoffen angeboten.

Heute werde ich über Natriumcyclamat (E952) sprechen, da man bei Zuckerersatzstoffen häufig zu sehen ist, was es ist, was gut und schädlich ist.

Da es sowohl in der Zusammensetzung von Zahnpasta als auch in 3-in-1-Instantkaffee enthalten ist, werden wir herausfinden, ob es eine Gefahr für unseren Körper darstellt.

Natriumcyclamat E952: technische Merkmale

Natriumcyclamat ist auf dem Lebensmitteletikett E 952 angegeben. Es handelt sich um cyclische Säure und zwei Versionen ihrer Salze sind Kalium und Natrium.

Cylamat-Süßstoff ist 30-mal süßer als Zucker, wird jedoch aufgrund des synergistischen Effekts in Kombination mit anderen Süßstoffen von einem „Duett“ mit Aspartam, Saccharin-Natrium oder Acesulfam verwendet.

Kalorie und GI

Dieses Süßungsmittel gilt als kalorienfrei, da es in so geringen Mengen zugesetzt wird, dass ein süßer Geschmack entsteht, der den Energiewert des Produkts nicht beeinflusst.

Es hat keinen glykämischen Index, erhöht den Blutzuckerspiegel nicht und ist daher als eine Alternative zu Zucker für Menschen mit Diabetes beider Arten anerkannt.

Natriumcyclamat ist thermostabil und verliert beim Backen oder anderen wärmebehandelten Desserts seinen süßen Geschmack nicht. Der Süßstoff wird unverändert von den Nieren ausgeschieden.

Die Geschichte der Herstellung von Süßstoff

Wie eine Reihe anderer Arzneimittel (z. B. Natriumsaccharinat), ist Natriumcyclamat einer schweren Verletzung der Sicherheitsvorkehrungen zu verdanken. An der American University of Illinois, einem damals unbekannten Studenten, arbeitete Michael Swede 1937 an der Schaffung einer Fieberblase.

Er zündete sich im Labor (!) Eine Zigarette an, legte die Zigarette auf den Tisch und nahm sie wieder, fühlte er den süßen Geschmack. So begann die Reise des neuen Süßstoffs in den Verbrauchermarkt.

Einige Jahre später wurde das Patent an die Pharmakampagne von Abbott Laboratories verkauft, die mit ihrer Hilfe den Geschmack einer Reihe von Medikamenten verbessern sollte.

Dazu wurden die erforderlichen Studien durchgeführt und 1950 der Süßstoff vermarktet. Zur gleichen Zeit wurde Cyclamat in Tablettenform für Diabetiker verkauft.

Bereits 1952 wurde die industrielle Produktion von kalorienfreiem Soda No-Cal.

Natriumcyclomat: schädigt den Körper und Nebenwirkungen

Gleichzeitig mit dem Produktionsstart in den Vereinigten Staaten werden jedoch weitere Studien zur Wirkung des Süßungsmittels Cyclamat auf einen lebenden Organismus durchgeführt, und es stellt sich heraus, dass es ziemlich schädlich ist.

Süßstoff mit karzinogener Wirkung

Nach der Forschung stellt sich heraus, dass diese Substanz in großen Dosen das Auftreten von Krebs bei Albino-Ratten hervorrufen kann.

1969 wurde Natriumcyclomat in den Vereinigten Staaten verboten.

Seit Anfang der 70er Jahre wurde viel Forschung betrieben, um den Süßstoff teilweise zu rehabilitieren. Das Cyclomat darf nun nicht nur auf dem Territorium der Russischen Föderation verwendet werden, sondern auch in 55 Ländern der Welt, einschließlich der EU-Staaten.

Die Tatsache, dass Cyclamat Krebs verursachen kann, macht ihn jedoch zu einem unerwünschten Gast unter den Zutaten auf dem Lebensmitteletikett und ist immer noch wachsam. In den USA wird erst jetzt die Frage der Aufhebung des Nutzungsverbots geprüft.

Cyclomat während der Schwangerschaft

Darüber hinaus gibt es Bakterien im Magen-Darm-Trakt, die bei Reaktion mit diesem Süßstoff teratogene Metaboliten bilden (Substanzen, die die Entwicklung des Embryos beeinflussen können).

Aus diesem Grund ist Natriumcyclomat vor allem in den ersten 2-3 Wochen für schwangere Frauen verboten.

Tägliche Dosis

Die zulässige Tagesdosis beträgt 11 mg / kg Erwachsenengewicht. Da Cyclamat nur 30-mal süßer als Zucker ist, kann es immer noch überschritten werden. Zum Beispiel nach dem Trinken von 3 Liter Soda mit diesem Süßstoff.

Daher ist es nicht wert, den Zuckerersatz chemischen Ursprungs zu missbrauchen!

Wie jedes anorganische Süßungsmittel beeinflusst Natriumcyclamat, insbesondere in Kombination mit Saccharin-Natrium, den Zustand der Nieren. Diese Organe müssen nicht zusätzlich unter Druck gesetzt werden.

Es gibt keine offiziellen Studien, die die Schädigung von Natriumcyclamat heute bestätigen, aber die "zusätzliche Chemie" im menschlichen Körper, die mit einer nicht allzu günstigen Ökologie überlastet ist, spiegelt sich auf keinen Fall in bester Weise wider.

Diese Substanz ist Teil solcher Marken wie: Süßungsmittel Ologran und einige Milford-Substitute

Selbst für Menschen mit Diabetes gibt es viele andere Möglichkeiten, Zucker als Ersatz für Zucker zu verwenden. Zum Beispiel Süßungsmittel ohne Cyclamate, die auf Stevia basieren.

Also, Freunde, es sind nur Sie und Ihr Ernährungsberater, die sich dafür entscheiden, Natriumcyclamat in Ihre Ernährung aufzunehmen. Denken Sie jedoch daran, dass die Pflege Ihrer Gesundheit nicht auf der Liste der Interessen von Soda- oder Gummiherstellern steht.

Seien Sie umsichtig und gesund!

Mit Herzlichkeit und Sorge, Endokrinologin Dilyara Lebedeva

Natriumcyclamat (E952)

Gegenwärtig ist das Problem des Übergewichts sehr relevant geworden. Um unnötige Kilogramm loszuwerden, sind die Menschen bereit, große Anstrengungen zu unternehmen. Oft hilft es sogar die einfache Ablehnung von Süßigkeiten. Aber nicht jeder kann ohne Zucker leben, deshalb essen viele Menschen verschiedene Zuckerersatzstoffe. Eines davon ist Natriumcyclamat oder ein Lebensmittelzusatzstoff, der mit dem Code E952 gekennzeichnet ist.

Hauptmerkmale des Süßstoffs

Natriumcyclamat ist ein synthetisch hergestellter Süßstoff, der in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie verwendet wird, um Produkten einen süßen Geschmack zu verleihen. Er ist am besten für die Kennzeichnung E952 bekannt, die für alle Lebensmittelprodukte vorgeschrieben ist, die einen solchen Zusatzstoff enthalten.

Es gibt auch andere Namen für diesen Stoff: Natriumsalz von cyclischer Säure oder Natrium-N-cyclohexylsulfamat. Chemische Formel des Süßstoffs - C6H12Nnao3S.

Natriumcyclamat ist ein kristallines, farbloses, geruchloses Pulver mit zuckersüßem Geschmack. Produkte, die eine Beimischung dieser Substanz enthalten, werden von vielen als eher unangenehm empfunden.

Ein solches Nahrungsergänzungsmittel ist mehrere Dutzend Mal süßer als Zucker und kann diesen Effekt bei Interaktion mit anderen Süßungsmitteln des Geschmacks wie Acesulfam, Aspartam oder Saccharin-Natrium erheblich verbessern.

Es wird angenommen, dass Natriumcyclamat eine absolut kalorienfreie Substanz ist, da es so wenig seiner Produkte benötigt, um den notwendigen Geschmack zu erzielen, dass dies keinen Einfluss auf ihren Energiewert hat. Darüber hinaus hat dieser Zuckerersatz keinen glykämischen Index und beeinflusst daher nicht den Blutzuckerspiegel. Diese Eigenschaft macht es möglich, dass Menschen mit Diabetes Gebrauch machen können.

Es ist eine hitzebeständige Substanz. Ihr Schmelzpunkt liegt bei zweihundertfünfundsechzig Grad Celsius. Daher wird es in verschiedenen Arten von Gebäck und anderen heißen Desserts frei verwendet und verliert dabei nicht seinen Geschmack.

Synthetischer Süßstoff zerfällt nicht im Körper, wird nicht absorbiert und wird in seiner reinen Form von den Nieren und dem Harnsystem dargestellt. Die maximal zulässige tägliche Aufnahme dieser Substanz beträgt zehn Milligramm pro Kilogramm Gewicht.

Die Erfindung von Natriumcyclamat

Die Geschichte der Erfindung von Natriumcyclamat reicht bis ins Jahr 1937 zurück. Zu dieser Zeit in Amerika in Illinois versuchte ein unbekannter Student Michael Sveda, eine Art antipyretisches Medikament herzustellen. Er zündete sich eine Zigarette an und tauchte versehentlich eine Zigarette in die Flüssigkeit und bemerkte sie nicht einmal. Nachdem er herausgezogen hatte, spürte er einen süßlichen Geschmack auf seinen Lippen, wodurch er eine neue chemische Substanz erhielt. Es war eine freche und grobe Verletzung aller Sicherheitsvorschriften, aber dank ihm wurde ein in unserer Zeit beliebter synthetischer Süßstoff geboren.

Das Patent für die neue Erfindung wurde an DuPont verkauft, später jedoch von Abbott Laboratories gekauft, die beabsichtigten, es zu verwenden, um den Geschmack zu verbessern und die Bitterkeit einiger Drogen zu lindern. Nach einer Reihe zahlreicher Studien wird diese Substanz 1950 auf den Markt gebracht. Einige Jahre später wurde es als Zuckerersatz für Diabetiker eingesetzt. Und um 1952 begannen kohlensäurehaltige Diätgetränke mit null Kalorien in industriellem Maßstab zu produzieren.

Trotzdem ist dieser Stoff offiziell als Lebensmittelzusatzstoff anerkannt und in mehr als fünfundfünfzig Ländern zugelassen. In den Vereinigten Staaten wurde dieser Süßstoff jedoch im Hinblick auf eine Reihe von Studien, die zu einem ungünstigen Ergebnis geführt hatten, 1969 verboten, und nun wird die Frage der Aufhebung des Verbots geprüft.

Zur Herstellung von diätetischen Produkten und kalorienarmen kohlensäurehaltigen Getränken. In diesen Marken enthalten:

  • Süßungsmittel Cologran;
  • Ersatz Millford.

Nutzen und Schaden von Natriumcyclamat

Ein großer Nutzen und ein positiver Nutzen bei der Einnahme einer solchen Substanz sollten nicht erwartet werden. Das wichtigste positive Merkmal eines solchen Nahrungsergänzungsmittels und dessen direkter Zweck ist der Ersatz von Zucker für diejenigen Personen, denen aus irgendeinem Grund die Einnahme einfacher Kohlenhydrate verboten ist. Es ist unwahrscheinlich, dass übermäßige positive Auswirkungen auf die Gesundheit von Natriumcyclamat erwartet werden. Sie sollten es jedoch nicht vollständig aus dem Sichtfeld entfernen, da es einige nützliche Eigenschaften hat:

  1. Das grundlegendste ist null Kalorien. Da diese Substanz überhaupt nicht vom menschlichen Körper aufgenommen wird, werden bei ihrer Verwendung keine zusätzlichen Pfunde hinzugefügt.
  2. Mit einer solchen Substanz wird das Kochen von Süßspeisen und Desserts wesentlich einfacher und einfacher, da sie fünfzig Mal weniger braucht als Zucker.
  3. Die schnelle Löslichkeit von Natriumcyclamat ist ebenfalls wichtig. Es ist möglich, keine Angst zu haben, es sowohl in heißen Getränken (Tee, Kaffee) als auch in kalten Getränken (Milch, Säfte, Wasser) zuzusetzen.

Natürlich fühlen sich Menschen mit Diabetes mellitus sowie Personen, die an Gewicht zunehmen oder fettleibig werden möchten, am besten mit diesem Zuckerersatz. Anderen Menschen wird sein Empfang keine greifbaren Vorteile bringen. Aber welche Art von Schaden den Körper verursachen kann, muss beiden bekannt sein.

Ist Natriumcyclamat schädlich? Die Antwort auf diese Frage ist offensichtlich, da ein solcher Lebensmittelzusatzstoff nur in einigen Ländern zum Verkauf zugelassen ist. Es in den Vereinigten Staaten von Amerika zu kaufen, ist schon lange nicht mehr möglich. In letzter Zeit wurde jedoch die Frage der Entschließung erneut aufgeworfen, und es wird nun geprüft.

Um diesen Süßstoff zu verteidigen, ist es jedoch erwähnenswert, dass sein potenzieller Schaden nicht vollständig nachgewiesen wurde. Aber manchmal gibt es einige unangenehme Konsequenzen. Im Allgemeinen können sie wie folgt dargestellt werden:

  1. Es fördert das Auftreten von Schwellungen und stört somit den Stoffwechsel.
  2. Beeinträchtigt die Arbeit des Herzens und der Blutgefäße.
  3. Erhöht signifikant die Belastung der Nieren. In einigen Quellen kann erwähnt werden, dass diese Substanz die Entwicklung von Urolithiasis stimuliert.
  4. Das gefährlichste bei der Verwendung dieser Zutat ist, dass sie zur Entstehung von Krebs beiträgt. An Ratten durchgeführte Experimente bestätigen die karzinogenen Eigenschaften des Zusatzstoffs. Es erhöht signifikant das Risiko von Blasenkrebs bei diesen Nagetieren. Studien haben jedoch keine ähnliche Wirkung auf den menschlichen Körper gezeigt.
  5. Bei der Verwendung dieser Substanz können allergische Reaktionen beobachtet werden, die mit einer Überempfindlichkeit gegen seine Bestandteile verbunden sind, die sich in Juckreiz, Hautausschlag, Nesselsucht und Augenentzündung äußern.

Unabhängig davon ist es erwähnenswert, dass die Verwendung von Natriumcyclamat während der Schwangerschaft höchst unerwünscht ist, da es bei manchen Menschen eine Reihe von Bakterien gibt, die mit dieser Substanz reagieren und sich in konditionell teratogene Metaboliten abbauen, die die Entwicklung des Fötus negativ beeinflussen. Das Risiko, ein Kind mit Behinderungen zu haben, ist in diesem Fall sehr hoch. Besonders beängstigend sind die ersten zwei oder drei Wochen der Schwangerschaft.

Abschließend

Natriumcyclamat ist eine synthetische Chemikalie, die in der Pharma- und Lebensmittelindustrie häufig als Zuckerersatz verwendet wird. Der Schaden, der dem Körper bei der Einnahme zugefügt wird, übersteigt jedoch die möglichen Vorteile bei weitem. Daher ist es am besten, einen solchen Stoff ausschließlich aus medizinischen Gründen zu verwenden. Ja, und für diejenigen, die fettleibig oder diabetisch sind, gibt es derzeit natürliche Süßungsmittel, die auf Stevia basieren und keine Cyclamate enthalten. Wenn Sie sich für eine Diät mit diesem Nahrungsergänzungsmittel entscheiden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Schaden und Nutzen von Natriumcyclamat für die Gesundheit mit Gewichtsverlust

Im Kampf gegen Fettleibigkeit sind die Menschen bereit, viel zu tun, manche beginnen sogar bewusst, nicht die nützlichsten Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden, beispielsweise Natriumcyclamat. Wissenschaftler untersuchen immer noch den Nutzen und den Schaden dieser chemischen Verbindung, aber die ersten Ergebnisse der Forschung scheinen nicht ermutigend zu sein. Ein Stoff, der in der allgemeinen Einstufung die Bezeichnung E952 erhalten hat, wird häufig als Ersatz für Zucker verwendet. Solche Änderungen in der Ernährung können wirklich zu Gewichtsverlust führen, erwarten jedoch nicht, dass die Wirkung des Produkts äußerst positiv sein wird.

Natriumcyclamat - Beschreibung und Eigenschaften des Zusatzstoffs

Das Verhältnis von Personen zu Lebensmittelzusatzstoffen mit der Bezeichnung "E" kann sehr unterschiedlich sein. Einige betrachten sie als Gift und versuchen, den Kontakt mit Chemikalien im Körper zu verhindern. Andere sind diesen Momenten gegenüber gleichgültig und denken nicht einmal über die mögliche Wirkung der Verbindungen auf ihren Gesundheitszustand nach. Es gibt diejenigen, die sicher sind, dass eine solche Bezeichnung automatisch bedeutet, dass der Stoff zur Verwendung zugelassen ist. Dies ist in der Tat überhaupt nicht der Fall, insbesondere im Fall von Natriumcyclamat.

Natriumsaccharinat (einer der Bezeichnungen des Zusatzstoffs), das 2010 von der Liste der für die Verwendung zugelassenen Stoffe ausgeschlossen wurde, weist eine Reihe spezifischer Merkmale auf:

  1. Dies ist ein Produkt rein künstlichen Ursprungs, es enthält nichts Natürliches.
  2. In Bezug auf die Süße ist sie 50-mal höher als gewöhnliche Saccharose.
  3. Das Produkt kann in reiner Form verwendet und zu Getränken hinzugefügt werden.
  4. Natriumcyclamat wird vom Körper nicht aufgenommen, es sollte ausgeschieden werden. Aus diesem Grund sollte bei Nierenerkrankungen über die Angemessenheit der Verwendung des Zusatzstoffes nachgedacht werden.
  5. Wenn mehr als 0,8 g E952 während des Tages in den Körper gelangen, kann dies zu einer Überdosierung und schweren negativen Folgen führen.

Alle diese Indikatoren ermöglichen es uns, den E952 erfolgreich im Kampf gegen Fettleibigkeit einzusetzen. Demnach ist der Schaden an dem Produkt nicht offensichtlich, aber das bedeutet nicht, dass es nicht existiert. Und bei manchen Wissenschaftlern ist die Unsicherheit noch alarmierender als die offensichtlichen negativen Eigenschaften.

Positive Eigenschaften von Natriumcyclamat

Wenn Sie Natriumcyclamat zu sich nehmen, rechnen Sie nicht mit einem offensichtlichen Nutzen. Möglich ist bei diesem Zusatzstoff maximal das Ersetzen des üblichen Weißzuckers. Gesundheit stärken kann es einfach nicht. Trotzdem weist das Produkt mehrere Eigenschaften auf, die auf positive Eigenschaften zurückzuführen sind:

  • Die Verwendung von Saccharinat ist angezeigt für Personen, die die Wirkung schneller Kohlenhydrate nicht tolerieren. Manchmal ist dies die einzige Möglichkeit, die Lebensqualität einer Person mit Diabetes zu verbessern.

Tipp: Natriumcyclamat wird in regulären Läden verkauft, es ist jedoch besser, in Apotheken nach einem Supplement zu suchen. Es ist strengstens verboten, Produkte zu kaufen, die einer weiteren Verpackung oder einer zusätzlichen Verarbeitung bedürfen.

  • Der Kalorienwert des Produkts tendiert gegen Null und wird nicht vom Körper aufgenommen. Dies ermöglicht es Ihnen, sich nicht um das Auftreten von zusätzlichen Pfunden zu sorgen.
  • Viele Konditoren und Getränkehersteller sind nicht einmal an den Vorteilen und Schäden des E952 interessiert. Für sie ist der Hauptfaktor die Effizienz der Verwendung. Um den gewünschten Süßegrad von Natriumcyclamat zu erhalten, müssen Sie 50-mal weniger als gewöhnlichen Zucker einnehmen.
  • Die Substanz ist in jedem flüssigen Medium vollkommen löslich. Es kann Tee, Milch, Wasser, Saft und anderen Flüssigkeiten zugesetzt werden.

Unter Berücksichtigung aller aufgeführten positiven Eigenschaften und Merkmale des Produkts wird deutlich, dass es nur für zwei Personengruppen erforderlich ist. Dies sind Diabetiker und Menschen, die Angst um Gewichtszunahme haben. In allen anderen Fällen hat die Verwendung des Produkts keine vorteilhaften Wirkungen, so dass es absolut nutzlos ist.

Schaden und Gefahr von Natriumcyclamat

In Anbetracht des möglichen Schadens von Natriumcyclamat müssen Sie zunächst darauf achten, dass die Verwendung in vielen Ländern verboten ist. In einigen Staaten wird es weiterhin in Apotheken verkauft, wenn die Menschen entsprechende Aussagen haben, sie versuchen es jedoch von Nahrungsmitteln und Getränken auszuschließen. Es ist bemerkenswert, dass die volle Gefahr von E952 noch nicht nachgewiesen ist, aber die folgenden Indikatoren können für viele Verbraucher ausreichend sein:

  • Der normale Stoffwechsel ist beeinträchtigt, was die Wahrscheinlichkeit einer Ödembildung erhöht.
  • Es gibt Probleme bei der Arbeit des Herz-Kreislaufsystems. Die Blutzusammensetzung kann sich verschlechtern.
  • Die Belastung der Nieren nimmt um ein Vielfaches zu. Nach Ansicht einiger Technologen stimuliert Natriumcyclamat sogar die Bildung von Steinen.
  • Es wird angenommen, dass Saccharin das Krebsrisiko erhöht, auch wenn es noch nicht nachgewiesen ist. Zahlreiche Tierversuche führten zur Entstehung von Tumoren, die die Blase beeinflussen.
  • Menschen reagieren oft allergisch auf Natriumcyclamat. Es manifestiert sich in Form von Pruritus und Hautausschlag, Rötung der Augen und Tränen.

Dies sind nur mögliche Folgen der Aufnahme von Natriumcyclamat in die Ernährung. Es gibt keine absolute Garantie, dass die Ergänzung den Körper auf diese Weise beeinflusst. Laut Endokrinologen können Sie mit Diabetes jedoch etwas sichereres aufgreifen. Laut Ernährungswissenschaftlern gibt es ebenso einfache und effektive Möglichkeiten, Gewicht zu verlieren, ohne Ihre Gesundheit zu gefährden.

Anwendungen von Natriumcyclamat

Selbst wenn Sie nicht gezielt Natriumcyclamat kaufen, bedeutet dies nicht, dass die vollständige Sicherheit dieses Produkts gewährleistet ist. Trotz verschiedener Verbote setzen einige Hersteller sie weiterhin ein, um beim Kauf besserer Süßungsmittel Geld zu sparen. Hier sind einige Dinge, die Sie beachten sollten, wenn Sie potenzielle Risiken auf ein Minimum reduzieren möchten:

  • Zu Drogen kann ein Zuckerersatzstoff hinzugefügt werden. Wenden Sie also nicht blind Werbung an. Es ist besser, ein paar Minuten zu verbringen, um sich mit der Zusammensetzung des Arzneimittels vertraut zu machen.
  • Saccharinat bleibt auch bei hohen Temperaturen stabil und wird daher häufig Süßwaren zugesetzt. Wenn das Produkt verpackt ist, kann seine Zusammensetzung zumindest beurteilt werden. Aber vom Erwerb von Brötchen, Kuchen, Gebäck und anderen süßen Produkten mit Händen ist es besser, dies abzulehnen.
  • Süßstoffe werden häufig zu Marmelade, Marshmallow, Marshmallow und Süßigkeiten hinzugefügt. Die Zubereitung dieser Produkte ist nicht so schwierig, so dass die Verwendung schädlicher Inhaltsstoffe unwahrscheinlich ist.
  • E952 ist in der Zusammensetzung kohlensäurehaltiger Getränke einschließlich alkoholarmer Getränke enthalten. Das Additiv wird in Eiscreme, Fertigdesserts, Obst- und Gemüsehalbzeug eingebracht. Alle diese Produkte und ohne Zusatzstoffe werden nicht als am nützlichsten angesehen.
  • Nur wenige wissen, dass Natriumcyclamat auch in Kosmetika vorhanden ist, beispielsweise in Lippenstift oder Lipgloss. Von der Schleimhaut kann es sehr leicht in den Körper eindringen und alle aufgeführten negativen Auswirkungen haben.

Man kann endlos über die Gefahren und Vorteile eines künstlichen Zuckerersatzes streiten. Es hilft wirklich jemandem, aber es ist trotzdem besser, seinen Empfang mit einem Endokrinologen, Therapeuten oder Ernährungswissenschaftler abzustimmen. Füllen Sie Ihren Körper nicht mit Chemikalien, wenn dies nicht einmal Hinweise sind.